Ausgezeichnete Tarife Top-Preis-Leistung
Private Krankenversicherung
Tarifvergleich 2019/2020
1 Teilen Sie uns
Ihre Wünsche mit
2 Wir suchen den
passenden Anbieter
3 Sie erhalten kostenfrei
unsere Empfehlung
Für wen ist die Krankenversicherung?
weiter
Geburtsdatum von Ihnen / Ihres Partners / Ihrem Kind
Wie sind Sie derzeit versichert?
Wie ist Ihr derzeitiger Berufsstatus?
Wie möchten Sie im Krankenhaus abgesichert sein?
Ist Ihnen eine Chefarztbehandlung wichtig?
Sind Ihnen Zahnleistungen wichtig?
In welcher Region wohnen Sie?
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld ...

Eine passende private Krankenversicherung wird gesucht.

Jetzt kostenfreies Angebot erhalten - bis zu 65% sparen!

Warum benötigen wir Ihre Kontaktdaten?

Ausgezeichnete Leistungen

  • Alle Anbieter / Tarife im Vergleich
  • Beste Zahnleistungen
  • Bestes Preis-Leistung-Verhältnis
  • 45.000 Kunden vergleichen mit uns
Unser Versprechen gehalten
Wir freuen uns über so viele zufriedene Kunden und tolle Bewertungen
  • Erfahren:
    Über 45.000 Kunden vergleichen regelmäßig mit uns.
  • Persönlich:
    Unsere Experten beraten Sie am Telefon.
Kundenbewertungen
4.4 / 5.0 Werner R.
Sehr gute Möglichkeit, eine passende Krankenvers ...
4.9 / 5.0 Anja Becker
Danke - super Service und das alles kostenlos ...

Jetzt kostenfrei vergleichen

Krankentagegeld Steuer

 
Vor einer schweren Krankheit, einem Unfall oder auch einem Krankenhausaufenthalt ist niemand vollständig sicher. Es kann jeden treffen. Für Berufstätige bedeutet das immer auch, dass sie ihrer Arbeit nicht nachgehen können. Um Einkommenslücken bei einem längeren gesundheitsbedingten Arbeitsausfall auszugleichen, können Berufstätige eine private Krankentagegeldversicherung abschließen. Für Selbstständige ist diese zusätzliche Absicherung besonders wichtig. Bei ihnen bedeutet ein Arbeitsausfall in der Regel immer auch einen vollständigen Einkommensausfall. Bei der Berechnung des Krankentagegeldes steht schnell die Frage im Raum, ob auf Krankentagegeld Steuer und Abgaben zu zahlen sind.


Krankengeld oder Krankentagegeld?

Meine Krankenversicherung - Krankentagegeld Steuer - Lächelnde Ansprechpartnerin Um die Frage zu klären, ob auf Krankentagegeld Steuer zu zahlen ist, sind zwei Begriffe sehr exakt zu trennen: „Krankengeld“ und „Krankentagegeld“.

Die beiden Begriffe ähneln einander so stark, dass sie häufig verwechselt werden. Dadurch kommt es immer wieder zu Verwirrung und Unklarheiten.


Krankengeld

ist eine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse, auf die jede Person Anspruch hat, die in der gesetzlichen Krankenkasse versichert ist. Das sind insbesondere sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer. Sie erhalten das Krankengeld ab dem ersten Krankheitstag, sofern der Arbeitgeber den Lohn nicht weiterzahlt. Ist mit dem Arbeitgeber eine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall vereinbart, schließt sich das gesetzliche Krankengeld spätestens ab dem 43. Krankheitstag an die Lohnfortzahlung an. Freiwillig gesetzlich Krankenversicherte können wählen, ob sie Krankentagegeld ab dem 43. Krankheitstag beziehen möchten oder nicht.


Krankentagegeld

ist eine rein private Versicherungsleistung. Das bedeutet, dass der Versicherungsschutz bei einem entsprechenden Anbieter gezielt abgeschlossen werden muss. Sowohl der Zeitpunkt für den Zahlungsbeginn wie auch die Höhe des Krankentagegeldes sind individuell vertraglich festgelegt. Eine Krankentagegeldversicherung sollten privat versicherte Arbeitnehmer und auch Selbstständige in jedem Fall abschließen, da sie im Krankheitsfall keinen Anspruch auf Krankengeld haben und bei einer selbstständigen Tätigkeit auch keine Lohnfortzahlung erhalten. Bei den meisten privaten Krankenvollversicherungen ist ein Krankentagegeld im Versicherungsschutz enthalten. Das muss aber nicht immer der Fall sein! Außerdem kann es für Versicherungsnehmer sinnvoll sein, die Krankentagegeldversicherung separat bei einem anderen Anbieter abzuschließen.


Müssen Versicherte auf Krankentagegeld Steuer zahlen?

Das Krankentagegeld unterliegt weder der Steuer, noch müssen andere Abgaben darauf gezahlt werden. Der im Versicherungsvertrag vereinbarte Betrag kommt also in voller Höhe netto beim Versicherungsnehmer an. Voraussetzung für die Steuerfreiheit von Krankentagegeld ist jedoch, dass der Versicherte die Beiträge selber zahlt. Übernimmt beispielsweise der Arbeitgeber die Beiträge zur Versicherung, müssen auf das Krankentagegeld Steuer und andere Abgaben gezahlt werden. Es ist in diesem Fall genauso zu behandeln wie ein reguläres Arbeitseinkommen.


Steuer und Sozialabgaben bei Krankengeld

Im Gegensatz zum Krankentagegeld fallen auf das gesetzliche Krankengeld noch Sozialversicherungsabgaben an. Der Steuer unterliegt das Krankengeld selber jedoch nicht. Durchaus aber dem Progressionsvorbehalt. Das bedeutet, das gezahlte Krankengeld wird zur Berechnung des Steuersatzes für das zu versteuernde Einkommen herangezogen. Das Krankengeld kann also dazu beitragen, dass sich der Einkommenssteuersatz des Versicherten erhöht.


Wie hoch sollte Krankentagegeld sein?

Meine Krankenversicherung - Krankentagegeld Steuer - Taschenrechner Für Versicherungsnehmer ist die Tatsache, dass auf das Krankentagegeld weder Steuer noch andere Abgaben anfallen, ein großer Vorteil.

Sie müssen keine Abzüge einkalkulieren und können das Krankentagegeld exakt in der Höhe vereinbaren, die sie benötigen, um im Krankheitsfall den Einkommensverlust absichern zu können.

 
 
 
 
 
 
Wie hoch das Krankentagegeld im Einzelfall sein muss, hängt maßgeblich davon ab:

  • Wie groß das reguläre Einkommen ist
  • Welcher Einkommensverlust ausgeglichen werden muss

Die Höhe des Krankentagegeldes lässt sich anhand folgender Faustregel berechnen: Differenz aus regulärem Nettoeinkommen und eventuellen Bezügen im Krankheitsfall (z. B. gesetzliches Krankengeld) geteilt durch 30. Alternativ lässt sich statt des regulären Nettoeinkommens auch die Summe der monatlich tatsächlich notwendigen Ausgaben heranziehen.


Passende Versicherung finden

Neben der Berechnung des notwendigen Krankentagegeldes stellt die Suche nach einem passenden Anbieter die größte Herausforderung dar. Nicht zuletzt, weil sich die Beiträge der einzelnen Anbieter auch bei gleicher Leistung zum Teil erheblich unterscheiden. Auch die Frage, ob ein Tarif mit oder ohne Gesundheitsprüfung besser ist, muss geklärt werden.

Eine große Hilfe stellen einerseits Krankentagegeldrechner wie auch Vergleichsrechner für Versicherungsangebote dar. Trotz dieser Hilfsmittel empfiehlt es sich immer, eine individuelle Beratung in Anspruch zu nehmen.