Ausgezeichnete Tarife Top-Preis-Leistung
Private Krankenversicherung
Tarifvergleich 2018/2019
1 Teilen Sie uns
Ihre Wünsche mit
2 Wir suchen den
passenden Anbieter
3 Sie erhalten kostenfrei
unsere Empfehlung
Für wen ist die Krankenversicherung?
weiter
Geburtsdatum von Ihnen / Ihres Partners / Ihrem Kind
Wie sind Sie derzeit versichert?
Wie ist Ihr derzeitiger Berufsstatus?
Wie möchten Sie im Krankenhaus abgesichert sein?
Ist Ihnen eine Chefarztbehandlung wichtig?
Sind Ihnen Zahnleistungen wichtig?
In welcher Region wohnen Sie?
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld ...

Eine passende private Krankenversicherung wird gesucht.

Jetzt kostenfreies Angebot erhalten - bis zu 65% sparen!

Warum benötigen wir Ihre Kontaktdaten?

Ausgezeichnete Leistungen

  • Alle Anbieter / Tarife im Vergleich
  • Beste Zahnleistungen
  • Bestes Preis-Leistung-Verhältnis
  • 45.000 Kunden vergleichen mit uns
Unser Versprechen gehalten
Wir freuen uns über so viele zufriedene Kunden und tolle Bewertungen
  • Erfahren:
    Über 45.000 Kunden vergleichen regelmäßig mit uns.
  • Persönlich:
    Unsere Experten beraten Sie am Telefon.
Kundenbewertungen
4.4 / 5.0 Werner R.
Sehr gute Möglichkeit, eine passende Krankenvers ...
4.9 / 5.0 Anja Becker
Danke - super Service und das alles kostenlos ...

Jetzt kostenfrei vergleichen

WGV Versicherungen

WGV Versicherungen Tarifwechsel und Wechsel

Die Württembergische Gemeinde-Versicherung, kurz WGV Versicherungen arbeitet als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Die Versicherung wurde im Jahr 1921 in Stuttgart gegründet. Bereits ein Jahr später konnten 1.700 Verträge verzeichnet werden. Nach 1949 kamen weitere Geschäftszweige hinzu. Ab 1988 sorgten über ganz Deutshcland verteilte Servicezentren für die Betreuung der Versicherten. Das Unternehmen agiert nicht nur als Kommunal- und Spezialversicherer, sondern hält für Privatpersonen verschieden Absicherungsoptionen bereit. Zudem hat die ebenfalls zum Unternehmen gehörende WGV-Lebensversicherung AG Lebens- und Rentenversicherungen im Portfolio. Die Angebote der WGV Versicherungen in der Übersicht:

  • Kfz-Versicherungen
  • Haftpflichtversicherungen
  • Wohngebäudeversicherung
  • Glasversicherung
  • Verkehrs-Rechtsschutzversicherung
  • Privat- und Berufsrechtsschutz
  • Unfallversicherungsschutz
  • Hausratversicherung
  • Lebensversicherungen
  • Rentenversicherungen
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Krankenzusatzversicherungen

Im Bereich der Gesundheitsvorsorge haben die WGV Versicherungen verschiedene Zusatzversicherungen für GKV-Versicherte in ihrem umfangreichen Angebot. Die Leistungen ergänzen den gesetzlichen Regelschutz. Versicherte, die ihre Gesundheit über eine private Krankenvollversicherung finden bei den WGV Versicherungen kein entsprechendes Angebot. Auf dem Markt gibt es zahlreiche Anbieter für Krankenvollversicherungen – ein Vergleich lohnt sich! Wer sich bereits für eine private Krankenvollversicherung entschieden hat, reduziert durch einen Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft seine monatlichen Beiträge. Gerade für ältere Versicherte bringt die Entscheidung für einen anderen Tarif in der Regel deutliche Vorteile mit sich: So ist bei Wahl gleichbleibender Leistungen keine erneute Gesundheitsprüfung erforderlich. Zudem werden Altersrückstellungen in voller Höhe übertragen. Einige der Vorteile im Überblick:

  • Reduzierung der Beiträge
  • gleichbleibendes Leistungsniveau
  • keine erneute Gesundheitsprüfung
  • Anrechnung der Altersrückstellungen
  • keine Kündigungsfristen
  • keine Wartezeiten

Um vor allem ältere Privatversicherte vor einer zu hohen Beitragsbelastung zu schützen, hat der Gesetzgeber einige Regelungen getroffen. Unter anderem sind Versicherungen verpflichtet, ihren Kunden ab einem Lebensalter von 60 Jahren alternative Tarifangebote mit günstigeren Konditionen zu übersenden.

Sehr gern beraten wir Sie zum Thema Tarifwechsel – rufen Sie uns an!

Selbständige und angestellte Arbeitnehmer

Besondere Angebote für Selbständige und angestellte Arbeitnehmer haben die WGV Versicherungen nicht in ihrem Portfolio. Sie wählen nach Bedarf eine passende Versicherung aus dem umfangreichen Angebot. Selbständige haben das Recht, sich jederzeit in der privaten Krankenvollversicherung abzusichern. Angestellte Arbeitnehmer wählen die PKV auf Wunsch, sofern sie mit ihrem Einkommen über der Jahresarbeitentgeltgrenze liegen. Besteht weiterhin eine Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung, bieten die WGV Versicherungen verschiedene Zusatzversicherungen, die den gesetzlichen Schutz ausgezeichnet ergänzen.

Ärzte und Zahnärzte

Auch Ärzte und Zahnärzte entscheiden sich für eine Versicherung aus dem breiten Angebot der WGV Versicherungen. Für Mediziner gibt es keine maßgeschneiderten Produkte. Selbständige Ärzte und Zahnärzte wählen eine private Krankenvollversicherung bei einem anderen Anbieter, da die WGV Versicherungen keinen entsprechenden Gesundheitsschutz bieten. Angestellte Ärzte und Zahnärzte, die mit ihrem Einkommen unter der Jahresarbeitentgeltgrenze liegen, sind in der GKV versicherungspflichtig. Sie ergänzen auf Wunsch den gesetzlichen Schutz mit einer Krankenzusatzversicherung der WGV Versicherungen.

Beamte

Beamte erhalten Beihilfeleistungen ihres Dienstherrn um die Gesundheitskosten zu decken. Die entstehende Lücke sichern sie mit einem Beihilfetarif einer privaten Krankenvollversicherung. Die WGV Versicherungen bieten keine entsprechenden Tarifoptionen an, hier weichen Beamte auf einen anderen Anbieter aus.

Studierende und Auszubildende

Studierende und Auszubildende sind in der Regel Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung. Studentinnen und Studenten haben die Möglichkeit, sich zu Beginn des Studiums für eine private Krankenvollversicherung zu entscheiden. Ist der Wechsel in die PKV vollzogen, gilt die Mitgliedschaft in der privaten Versicherung für die gesamte Studiendauer. Auszubildende werden mit Beginn der Ausbildung üblicherweise in der GKV versichert. Mit einer Krankenzusatzversicherung der WGV Versicherungen werten sie den gesetzlichen Schutz auf und sorgen für ein Leistungsplus.

Pflichtversicherung von Pflegeleistungen in der privaten Krankenversicherung

In Deutschland besteht die Verpflichtung zur Mitgliedschaft in der Pflegepflichtversicherung. Gesetzlich Versicherte sind über ihre Krankenkasse in der Pflegeversicherung abgesichert, bei Privatversicherten übernimmt der Versicherer die Pflegeversicherung. Die Leistungen der gesetzlichen und privaten Anbieter in der Pflegepflichtversicherung sind identisch. Auch wenn die Pflegeversicherung als eine der Säulen des deutschen Sozialversicherungssystems das Risiko der Pflegebedürftigkeit absichern soll, reichen die Leistungen nicht aus, um die kompletten Kosten im Pflegefall zu decken. Eine private Vorsorge ist daher zusätzlich zu empfehlen. Eine entsprechende Zusatzversicherung zur Absicherung des Pflegerisikos gibt es bei den WGV Versicherungen nicht.

Die WGV Versicherungen haben eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die Sicherheit bei einem vorzeitigen Ausscheiden aus dem Berufsleben bietet, im Angebot. Wer seinen Beruf zu mindestens 50 Prozent nicht mehr ausüben kann, erhält Leistungen aus der Versicherung. Die WGV Versicherungen haben zwei verschiedene Versicherungsoptionen im Programm:

  • Berufsunfähigkeitsversicherung mit Beitragsbefreiung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung mit Beitragsbefreiung plus Rente

Im Falle einer Berufsunfähigkeit entfallen im Versicherungsfall bei beiden Varianten die Beiträge. Die zweite Option bietet zusätzlich die Zahlung einer monatlichen Rente in der vertraglich vereinbarten Höhe. Auch bei der Berufsunfähigkeit die durch eine Pflegebedürftigkeit entsteht, übernimmt der Versicherer die Rentenzahlung. Das Unternehmen rät, die BU-Versicherung in Kombination mit einer Risikolebensversicherung abzuschließen, so dass auch Angehörige abgesichert sind.

Zusätzliche Leistungen

Die WGV Versicherungen bieten für gesetzlich Versicherte verschiedene Zusatzversicherungen als Ergänzung der gesetzlichen Leistungen. Zusatzleistungen oder höherwertigen Zahnersatz müssen GKV-Versicherte selbst tragen. Für diese Fälle sind die Krankenzusatzversicherungen der WGV eine ausgezeichnete Wahl. Die WGV Versicherungen bieten:

  • Zahnzusatzversicherung
  • stationäre Zusatzversicherung
  • ambulante Zusatzversicherung

Bei den Leistungen für die Zahngesundheit gewähren die gesetzlichen Kassen lediglich feste Zuschussbeträge. Weitere Zuzahlungen müssen Patienten aus eigener Tasche zahlen. Gerade Versicherte, die einen höherwertigen Zahnersatz bevorzugen, müssen mit hohen Zuzahlungen rechnen. Die Zahnzusatzversicherung der WGV stockt die gesetzlichen Leistungen auf, so dass Versicherte bis zu 100 Prozent der Kosten erhalten. Verschiedene Tarifoptionen der WGV Versicherungen sorgen für einen passgenauen Schutz. In der Topvariante OPTIMAL ist unter anderem eine jährliche professionelle Zahnreinigung enthalten. Preisattraktiver ist der Basistarif, der eine Grundabsicherung bietet. Die WGV übernimmt bei unfallbedingten Leistungen sofort die Kosten ohne dass eine Wartezeit oder eine Leistungsbegrenzung besteht. Die genauen Leistungen ergeben sich aus den jeweiligen Tarifbeschreibungen.

Mit der stationären Zusatzversicherung stocken GKV-Versicherte die Leistungen bei einem Krankenhausaufenthalt auf. Die WGV Versicherungen bieten bei der zusätzlichen Absicherung unter anderem

  • freie Arzt- und Krankenhauswahl
  • Einbettzimmer
  • ambulante Operationen im Krankenhaus

Steht kein Einbettzimmer zur Verfügung und der Patient wird anders untergebracht, übernimmt der Anbieter eine tägliche Ersatzleistung. Wer auf die Chefarztbehandlung verzichtet, erhält ebenfalls eine festgelegte Tagespauschale.

Die ambulante Zusatzversicherung übernimmt Leistungen, die von den gesetzlichen Krankenversicherungen ausgeschlossen sind. Dabei handelt es sich um

  • 100 Prozent der Kosten für gesetzliche Zuzahlungen
  • 100 Prozent für Augenlaser-Operationen, maximale Übernahme beträgt 1.000 Euro
  • 100 Prozent der Kosten für Sehhilfen bis zu 200 Euro alle zwei Jahre
  • 80 Prozent der Kosten für Hörgeräte bis zu 1.000 Euro jährlich
  • 80 Prozent der Kosten für Naturheilverfahren bis zu 1.000 Euro jährlich

Die Zeitschrift „Focus Money“ (Ausgabe 04/2016) bewertete die ambulanten Leistungen der WGV Krankenzusatzversicherung mit der Auszeichnung „Top“.

Beitragsrückerstattung

Als Bestandteil der privaten Krankenvollversicherung spielt die Beitragsrückerstattungen bei den Produkten der WGV Versicherungen keine Rolle. Abhängig von ihrer Tarifwahl erhalten Privatversicherte Beiträge zurückerstattet, wenn sie in einem bestimmten Zeitraum keine Leistungen beanspruchen. Die Anbieter legen die Rückzahlungen selbst fest. Dabei gibt es garantierte und erfolgsabhängige Rückzahlungen. Während Versicherte bei den garantierten Rückzahlungen wissen, welche Beträge ihr Anbieter ihnen bei Leistungsfreiheit zurückzahlt, legen die Versicherer bei der erfolgsabhängigen Erstattung die Zahlungshöhen abhängig vom Geschäftsergebnis fest. Versicherte die nur geringe Rechnungsbeträge in einem Jahr zur Zahlung einreichen würden, sollten prüfen, ob es sich lohnt, diese Summe selbst zu übernehmen. Übersteigt die Rückerstattung die Rechnungssumme, ist diese Alternative zu empfehlen. Dabei muss der jeweilige Selbstbehalt, der ohnehin zu zahlen ist, berücksichtigt werden.

Beitragsanpassung

In der privaten Krankenvollversicherung kann es zu einer Beitragsanpassung kommen. Steigende Ausgaben der Tarifgemeinschaft können die Anpassungen erforderlich machen, da die Leistungen in der PKV vertraglich garantiert sind. Wer eine Beitragsanpassung seines Anbieters erhält, sollte das Tarifangebot genau prüfen. In der Regel lassen sich die monatlichen Kosten durch Wahl eines anderen Tarifs deutlich reduzieren. Auf die gewohnten Leistungen müssen Versicherte dabei nicht verzichten.

Wir prüfen gemeinsam mit Ihnen einen Tarifwechsel – sprechen Sie uns an!

Kündigung der privaten Krankenversicherung

Üblicherweise gilt bei Versicherungen eine Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende des Versicherungsjahrs. Die genauen Modalitäten entnehmen Kunden der WGV Versicherungen am besten ihren Vertragsunterlagen. Bei Versicherungen mit einer Mindestlaufzeit kann die Kündigung erst zum Ende der vereinbarten Laufzeit ausgesprochen werden. Wird nicht gekündigt, verlängert sich die Laufzeit um ein weiteres Jahr. Wer seine private Krankenvollversicherung aufgrund zu hoher Beiträge kündigen möchte, sollte zunächst die Tarife seines Anbieters prüfen. Die Kündigung und der Anbieterwechsel gehen immer mit einigen Nachteilen einher. Bleibt der Kunde jedoch bei seinem Unternehmen und entscheidet sich für eine andere Tarifoption profitiert er von einigen Vorteilen. So werden die Altersrückstellungen in voller Höhe übertragen. Darüber hinaus gibt es keine Wartezeiten oder Kündigungsfristen.

Vergleich

Wer private Krankenvollversicherungen vergleicht, erhält bei einem Online-Vergleich einen umfangreichen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten. Das Angebot der WGV Versicherungen bleibt dabei ohne Berücksichtigung, da es sich hier um keinen Krankenvollversicherer handelt. Fokussieren sollten Kunden, die sich einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten verschaffen auf

  • die Beitragshöhe
  • die Leistungen
  • den Service
  • die Zusatzleistungen des Anbieters
  • die Höhe der Selbstbeteiligung
  • die Beitragsrückerstattung

Grundsätzlich sollte das Angebot des Versicherers transparent und verständlich sein. Unabhängige Dienstleister nehmen die Anbieter in verschiedenen Rankings in Abständen unter die Lupe. Die Qualität und die Leistung eines Versicherungsunternehmens kann auf Basis dieser Rankings sehr gut eingeschätzt werden.

WGV Versicherungen Kontakt

Die WGV will mit ihrem Angebot genau die Leistungen bieten, die einen optimalen Rundumschutz versprechen. Günstige Beiträge und ein individueller Service zeichnen die Produkte der WGV Versicherungen aus. Innerhalb Deutschland gibt es verschiedene Servicezentren. Sitz des Unternehmens ist in Stuttgart:

WGV-Versicherung AG

Tübinger Straße 55

70178 Stuttgart

Telefon: 0711 – 1695-1500

Telefax: 0711 – 1696-8360

(Stand 10/2016)