Ausgezeichnete Tarife Top-Preis-Leistung
Private Krankenversicherung
Tarifvergleich 2018/2019
1 Teilen Sie uns
Ihre Wünsche mit
2 Wir suchen den
passenden Anbieter
3 Sie erhalten kostenfrei
unsere Empfehlung
Für wen ist die Krankenversicherung?
weiter
Geburtsdatum von Ihnen / Ihres Partners / Ihrem Kind
Wie sind Sie derzeit versichert?
Wie ist Ihr derzeitiger Berufsstatus?
Wie möchten Sie im Krankenhaus abgesichert sein?
Ist Ihnen eine Chefarztbehandlung wichtig?
Sind Ihnen Zahnleistungen wichtig?
In welcher Region wohnen Sie?
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld ...

Eine passende private Krankenversicherung wird gesucht.

Jetzt kostenfreies Angebot erhalten - bis zu 65% sparen!

Warum benötigen wir Ihre Kontaktdaten?

Ausgezeichnete Leistungen

  • Alle Anbieter / Tarife im Vergleich
  • Beste Zahnleistungen
  • Bestes Preis-Leistung-Verhältnis
  • 45.000 Kunden vergleichen mit uns
Unser Versprechen gehalten
Wir freuen uns über so viele zufriedene Kunden und tolle Bewertungen
  • Erfahren:
    Über 45.000 Kunden vergleichen regelmäßig mit uns.
  • Persönlich:
    Unsere Experten beraten Sie am Telefon.
Kundenbewertungen
4.4 / 5.0 Werner R.
Sehr gute Möglichkeit, eine passende Krankenvers ...
4.9 / 5.0 Anja Becker
Danke - super Service und das alles kostenlos ...

Jetzt kostenfrei vergleichen

Wüstenrot

Wüstenrot Tarifwechsel und Wechsel

Unter dem Dach der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe, kurz W & W, hält das Unternehmen verschiedene Vorsorgemöglichkeiten bereit. Im Jahr 1999 haben sich Wüstenrot und Württembergische zusammengeschlossen. Kunden sollen von maßgeschneiderten Vorsorgelösungen profitieren. Für den Gesundheitsschutz der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe ist die Württembergische Krankenversicherung AG zuständig. Die WK ist seit 1999 für Kranken- und Pflegeversicherungen zuständig. Neben Krankenvollversicherungen zählen auch verschiedene Zusatzversicherungen zum Angebot des Unternehmens. Die Produktpalette im Überblick:

  • Krankenvollversicherungen
  • Krankentagegeldversicherung
  • Pflegetagegeldversicherung
  • ambulante Privatpatientversicherung
  • ambulante Ergänzungsversicherungen
  • stationäre Zusatzversicherungen
  • KinderPlus Zahnvorsorgeversicherung
  • Vorsorgeversicherung
  • Zahnzusatzversicherungen
  • Auslandsreisekrankenversicherungen

Im Bereich der Krankenvollversicherung bietet die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe verschiedene Tarifoptionen. Wer sich bereits für einen Tarif der W & W-Gruppe entschieden hat, reduziert durch einen Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft die monatlichen Beiträge. Gerade ältere Versicherte profitieren bei einem Wechsel von einigen Vorteilen wie

  • keine erneute Gesundheitsprüfung
  • Anrechnung der Altersrückstellungen
  • keine Wartezeiten bis zur Leistungserbringung

Insbesondere die Übertragung der Altersrückstellungen in voller Höhe ist für langjährig Versicherte ideal. Bei einem Wechsel zu einem anderen Anbieter würden unter Umständen Rückstellungen verloren gehen – bei einem Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft werden die Rücklagen in voller Höhe angerechnet. Kommen bei einem Tarifwechsel neue Leistungen hinzu, ist nur für die neuen Komponenten eine Gesundheitsprüfung erforderlich. Wartezeiten gelten nur bei vereinbarten Neuleistungen.

Rufen Sie uns an – wir beraten gern zu einem Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft!

Selbständige und angestellte Arbeitnehmer

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe bietet über die Württembergische Krankenversicherung AG maßgeschneiderte Tarife für Selbständige und Freiberufler. Wer sich als Selbständiger privat versichert, muss den gesamten Beitrag aus eigener Tasche zahlen. Empfehlenswert sind daher Tarife mit einer recht hohen Selbstbeteiligung. Auf diese Weise profitieren Selbständige von günstigen Beiträgen und zahlen nur, wenn sie Leistungen beanspruchen. Bei Leistungsfreiheit profitieren sie von günstigen Konditionen und einer eventuellen Beitragsrückerstattung. Angestellte erhalten einen Teil des PKV-Beitrags von ihrem Arbeitgeber. Auch hier stehen unterschiedliche Tarifoptionen zur Auswahl. Ein hoher Selbstbehalt lohnt sich hier nicht, da der Arbeitgeber sich zwar an den Beiträgen, aber nicht an den Selbstbehalten beteiligt.

Ärzte und Zahnärzte

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe hat keine Spezialtarife für Ärzte und Zahnärzte im Portfolio. Selbständige Mediziner entscheiden sich für eine Option aus dem klassischen Angebot der W & W. Mit sinnvollen Zusatzversicherungen wie einer Tagegeldversicherung sorgen Ärzte und Zahnärzte für einen zusätzlichen Schutz. Insbesondere niedergelassene Ärzte sollten mit einer Krankentagegeldversicherung für den Verdienstausfall vorsorgen.

Beamte

Beamte erhalten zur Deckung ihrer Gesundheitskosten Beihilfeleistungen ihres Dienstherrn. Für den Kostenanteil, der nicht durch die Beihilfe gedeckt ist, schließen sie einen Beihilfetarif bei einem privaten Anbieter ab. Hier stehen in der Regel verschiedene Tarifoptionen, die eine bedarfsgerechte Absicherung ermöglichen, zur Auswahl.

Studierende und Auszubildende

Mit Beginn des Studiums haben Studierende die Möglichkeit, sich in der privaten Krankenversicherung abzusichern. In diesem Fall lassen sie sich von der gesetzlichen Versicherungspflicht befreien und wechseln zu einem PKV-Anbieter. Studierende, die weiterhin Mitglied der GKV sind, sorgen mit einer Zusatzversicherung der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe für eine Aufwertung der gesetzlichen Regelleistungen. Zusatzversicherungen sind auch für Auszubildende, die in der Regel mit Beginn der Ausbildung gesetzlich versicherungspflichtig werden, eine gute Wahl.

Pflichtversicherung von Pflegeleistungen in der privaten Krankenversicherung der Wüstenrot

Wüstenrot selbst bietet keine Pflegeversicherungen an. Das Unternehmen arbeitet gemeinsam mit der Württembergischen in der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe. In der Gruppe ist die Württembergische Krankenversicherung für den Gesundheitsschutz zuständig. Dabei sichert die Württembergische Privatversicherte auch im Bereich der Pflegepflichtversicherung entsprechend ab. Erwiesenermaßen reichen die gesetzlichen Pflegeleistungen nicht aus, um die Kosten im Pflegefall zu decken. Ideal ist also die Vorsorge mit einer Pflegezusatzversicherung. Die Württembergische hat eine Pflegetagegeldversicherung im Angebot. Dabei sorgen verschiedene Tarifalternativen für einen bedarfsgerechten Schutz. Neben einem Pflegetagegeld, das in Abhängigkeit von der Pflegestufe an den Pflegebedürftigen ausgezahlt wird, bietet die Württembergische weitere Serviceleistungen wie

  • die Pflegeplatzvermittlung
  • die Wohnraumberatung

Versicherte, die sich für den Premium-Plus Tarif entscheiden, erhalten bereits ab der Pflegestufe 0 (Demenz) Leistungen der Versicherung. In den anderen Optionen beginnen die Zahlungen erst bei Pflegestufe I, wobei hier abhängig vom Tarif zwischen 100 und 40 Prozent des Tagegeldes gezahlt werden. Die Premium-Variante punktet zudem mit Beitragsbefreiung ab Pflegestufe 0. In den anderen Tarifoptionen gilt die Beitragsbefreiung bei Pflegebedürftigkeit infolge eines Unfalls.

Eine Pflegevorsorge ist wichtig, denn die Anzahl der Pflegebedürftigen wird in den nächsten Jahren weiter ansteigen. Nach Angaben der Württembergischen sind in Deutschland rund 2,6 Millionen Menschen auf Pflege angewiesen. Da die Bevölkerung zunehmend älter wird, ist von einer deutlichen Zunahme der Pflegebedürftigkeit auszugehen – eine individuelle Vorsorge ist also sehr zu empfehlen.

Zusätzliche Leistungen

Die Leistungen in der gesetzlichen Krankenversicherung sind in einigen Bereichen sehr abgespeckt. Wer Wert auf eine umfassende Versorgung legt und eine Behandlung wie ein Privatpatient bevorzugt, muss daher eine private Vorsorge treffen. Die Zusatzversicherungen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe sind ausgezeichnet geeignet, um die gesetzlichen Regelleistungen zu erweitern. Es stehen verschiedene Optionen zur Wahl:

  • ambulante Zusatzversicherung
  • stationäre Zusatzversicherung
  • Zahnzusatzversicherung
  • Auslandskrankenversicherung
  • Vorsorgeversicherung

Darüber hinaus hat das Unternehmen weitere Angebote im Portfolio. So gibt es spezielle Produkte, die auf die Anforderungen von Kindern zugeschnitten sind.

Mit der ambulanten Zusatzversicherung sichern Kunden sich bevorzugte Behandlungen. Der Tarif Ambulant Privatpatient sorgt nach Angaben des Unternehmens für geringere Wartezeiten auf Termine bei Spezialisten. Zudem sichert der Tarif Behandlungsmethoden die dem neuesten Stand der Medizin entsprechen. Es besteht Wahlfreiheit unter allen zugelassenen Arzneimitteln und es gibt keine Bindung an die Kataloge der GKV mehr. Die genauen Leistungen ergeben sich aus den Tarifbedingungen der Württembergischen.

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe überzeugt mit umfangreichen Leistungen der stationären Krankenzusatzversicherung. Unter anderem profitieren Versicherte von

  • Unterbringung im Zweibettzimmer
  • freier Arztwahl, auch Chefarztbehandlung
  • Krankenhaustagegeld bei Verzicht auf die wahlärztlichen Leistungen oder das Zweibettzimmer
  • freie Krankenhauswahl

Auch hier ergeben sich die genauen Leistungen aus den Vertragsbedingungen des Versicherers. Möglich ist die Kombination der stationären Krankenzusatzversicherung mit einem Krankenhaustagegeld.

Mit der Zahnzusatzversicherung der Wüstenrot & Württembergische werten GKV-Versicherte Leistungen im Bereich der Zahngesundheit auf. Gerade bei der Zahngesundheit übernimmt die GKV nur eingeschränkt Leistungen. Versicherte, die einen erstklassigen Zahnersatz und eine hochwertige Versorgung bevorzugen, sollten sich daher für eine zusätzliche Absicherung entscheiden. Zur Wahl stehen verschiedene Tarife, mit denen Versicherte 50, 70 oder 90 Prozent der Rechnungsbeträge absichern. Hier kommt es ganz auf den jeweiligen Bedarf an.

Die Auslandsreisekrankenversicherung der Württembergischen sorgt für Schutz während eines Urlaubs oder längeren Auslandsaufenthalts. Hier gibt es verschiedene Alternativen, die sich am unterschiedlichen Bedarf orientieren. Die Wüstenrot & Württembergische bietet langfristige Absicherung sowie Auslandsschutz für Singles oder Familien. Dabei gilt der Versicherungsschutz weltweit. Die Absicherung ist sehr zu empfehlen, denn auch wenn im europäischen Ausland die Gesundheitskarte der gesetzlichen Krankenkassen gilt, sind Behandlungen oft aus eigener Tasche zu zahlen. Zudem übernimmt die GKV nur die Kosten, die bei einer Behandlung im Inland angefallen wären. Im schlimmsten Fall bleibt der Versicherte also auf einem Teil der Kosten sitzen.

Die Vorsorgeversicherung erstattet Kosten für Vorsorgeuntersuchungen, die GKV-Versicherte sonst aus eigener Tasche zahlen müssten. Der Anbieter übernimmt 80 Prozent der Kosten bis zu einem Maximalbetrag von 400 Euro alle zwei Jahre. Zu den Vorsorgeuntersuchungen zählen reisemedizinische Untersuchungen, Impfungen oder Krebsvorsorge. Die Leistungen ergeben sich aus den Tarifbedingungen.

Beitragsrückerstattung

Die Württembergische zahlt in Abhängigkeit vom Unternehmenserfolg einen bestimmten Teil der Beiträge zurück, sofern Versicherte in mindestens einem Versicherungsjahr keine Leistungen abgerufen haben. Die genauen Rückzahlungen richten sich nach der jeweiligen Tarifwahl. Grundsätzlich gilt: Je länger der leistungsfreie Zeitraum, desto höher fällt die Rückerstattung aus.

Beitragserhöhung

Die Württembergische hat in den letzten Jahren einige Anpassungen bei Neutarifen vorgenommen. Bei den Bestandskunden gab es weitgehend stabile Beiträge, von einer Anpassung waren nur einzelne Tarifoptionen betroffen. Wer als Versicherter eine Beitragserhöhung seines Anbieters erhält, sollte das Tarifangebot des Versicherers genau prüfen. Die Beiträge lassen sich durch einen Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft in der Regel deutlich reduzieren. Dabei muss der Versicherte nicht auf seine gewohnten Leistungen verzichten, denn das Niveau bleibt gleich oder kann sich sogar verbessern. Bei einem Wechsel innerhalb der Gesellschaft werden die bisherigen Altersrückstellungen in voller Höhe übertragen, was gerade für langjährig Versicherte ein deutlicher Vorteil ist.

Kündigung der privaten Krankenversicherung

Eine Kündigung kann üblicherweise mit einer Frist von drei Monaten zum Ende des Versicherungsjahrs ausgesprochen werden. Verträge mit einer Mindestvertragslaufzeit können erst zum Ablauf der vereinbarten Laufzeit gekündigt werden. In der Regel beträgt die Laufzeit bei den meisten Tarifoptionen der Württembergischen zwei Jahre. Erstmals kann also mit einer Frist von drei Monaten zum Ablauf der zwei Jahre gekündigt werden. Ob die Kündigung und der Wechsel zu einem anderen Anbieter sinnvoll ist, sollte im Einzelfall genau geprüft werden. In der Regel ist der Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft die bessere Wahl.

Kommt es zu einer Beitragsanpassung, hat der Versicherte ein Sonderkündigungsrecht. Erhält der Kunde eine entsprechende Mitteilung, kann er mit einer Frist von zwei Monaten kündigen. Die private Krankenvollversicherung kann nicht gekündigt werden, sofern keine neue Versicherung nachgewiesen wird. In Deutschland besteht die Verpflichtung zum Abschluss einer Krankenversicherung.

Vergleich

Bei einem Vergleich verschiedener Angebote sollten Kunden vor allem folgende Faktoren in ihre Überlegungen einbeziehen:

  • Beitragshöhe
  • Leistungen
  • Höhe des Selbstbehalts
  • Beitragsrückerstattung
  • Asssistance-Leistungen

Hilfreich sind Rankings unabhängiger Agenturen und Dienstleister, die die Qualität und das Leistungsniveau einzelner Anbieter genau prüfen. Auf Basis der Bewertung oder der Note können Versicherte einen ersten Eindruck von dem Angebot und dem Tarif erhalten.

Kontakt

Die Württembergische Krankenversicherung agiert als Gesundheitsversicherer in der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe. Das Unternehmen ist wie folgt erreichbar:

Württembergische Krankenversicherung AG

Gutenbergstraße 30

70176 Stuttgart

Telefon: 0711 – 662-0

Fax: 0711/ 662 829400

Die Wüstenrot & Württembergische AG hat ihren Sitz ebenfalls an der genannten Anschrift:

Wüstenrot & Württembergische AG

Gutenbergstraße 30

70176 Stuttgart

Telefon: 0711 – 662-0

Email: info@ww-ag.com

(Stand 10/2016)