Ausgezeichnete Tarife Top-Preis-Leistung
Private Krankenversicherung
Tarifvergleich 2019/2020
1 Teilen Sie uns
Ihre Wünsche mit
2 Wir suchen den
passenden Anbieter
3 Sie erhalten kostenfrei
unsere Empfehlung
Für wen ist die Krankenversicherung?
weiter
Geburtsdatum von Ihnen / Ihres Partners / Ihrem Kind
Wie sind Sie derzeit versichert?
Wie ist Ihr derzeitiger Berufsstatus?
Wie möchten Sie im Krankenhaus abgesichert sein?
Ist Ihnen eine Chefarztbehandlung wichtig?
Sind Ihnen Zahnleistungen wichtig?
In welcher Region wohnen Sie?
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld ...

Eine passende private Krankenversicherung wird gesucht.

Jetzt kostenfreies Angebot erhalten - bis zu 65% sparen!

Warum benötigen wir Ihre Kontaktdaten?

Ausgezeichnete Leistungen

  • Alle Anbieter / Tarife im Vergleich
  • Beste Zahnleistungen
  • Bestes Preis-Leistung-Verhältnis
  • 45.000 Kunden vergleichen mit uns
Unser Versprechen gehalten
Wir freuen uns über so viele zufriedene Kunden und tolle Bewertungen
  • Erfahren:
    Über 45.000 Kunden vergleichen regelmäßig mit uns.
  • Persönlich:
    Unsere Experten beraten Sie am Telefon.
Kundenbewertungen
4.4 / 5.0 Werner R.
Sehr gute Möglichkeit, eine passende Krankenvers ...
4.9 / 5.0 Anja Becker
Danke - super Service und das alles kostenlos ...

Jetzt kostenfrei vergleichen

Sorgerecht


Das Sorgerecht für ein minderjähriges Kind hat zunächst mit der Krankenversicherung des Kindes in der PKV nichts zu tun. Den Vertrag kann auch ein Elternteil abschließen, dass nicht das alleinige oder geteilte Sorgerecht für das Kind hat. Die Entscheidung über die medizinische Behandlung ist aber gleichwohl eng mit dem Sorgerecht für das Kind verknüpft.


Krankenversicherung für ein Kind

Bei nicht verheirateten Eltern – ob nun von Anfang an oder erst später durch Scheidung – muss dennoch sichergestellt werden, dass ein Kind krankenversichert ist. Wie bei der Kindernachversicherung gibt es verschiedene Möglichkeiten.

  • Ein Elternteil ist privat krankenversichert und schließt einen Vertrag für das Kind ab.
  • Die Eltern sind in der GKV und damit wird das Kind bei einem davon familienversichert.
  • Das Kind erhält eine eigene PKV (eher selten).

Vertragsangelegenheiten entscheidet der sorgeberechtigte Elternteil. Das führt nicht zugleich dazu, dass dieser auch die Beiträge für die PKV zahlen muss oder selbst Versicherter in der Privaten Krankenversicherung ist.


Auswirkungen des Sorgerechts

Bei alleinigem Sorgerecht liegt es beim Sorgeberechtigten, über die Behandlung des Kindes zu entscheiden. Dabei hat er stets das Kindeswohl im Auge zu behalten und alle wichtigen und notwendigen medizinischen Behandlungen zu gewährleisten.

Können medizinische Maßnahmen geplant werden, kann die verbindliche Entscheidung also nur vom Sorgeberechtigten getroffen werden. Handelt es sich um einen Notfall oder einen Unfall, bei dem der nichtsorgeberechtigte Elternteil vor Ort ist, kann auch dieser entscheiden.
Sollten Vater oder Mutter das Sorgerecht für eine Entscheidung missbrauchen, durch die das Kind Schaden erleidet, oder ihm eine dringende medizinische Behandlung verweigert wird, kann die Entscheidung vom Familiengericht erzwungen werden.


Umgang mit Sorgerecht und Kindeswohl

Während es für die Kinderversicherung in der PKV nicht relevant ist, wer das Sorgerecht in welchem Umfang für das Kind hat, spielt dieser Faktor nicht selten bei medizinischen Behandlungen eine Rolle.
Am sinnvollsten und zugleich manchmal schwierigsten bei alleinigem Sorgerecht eines Elternteils ist es, wenn sich die Eltern unabhängig von ihrem Verhältnis untereinander gerade bei wichtigen ärztlichen Maßnahmen auf eine gemeinsame Vorgehensweise einigen.