Ausgezeichnete Tarife Top-Preis-Leistung
Private Krankenversicherung
Tarifvergleich 2019/2020
1 Teilen Sie uns
Ihre Wünsche mit
2 Wir suchen den
passenden Anbieter
3 Sie erhalten kostenfrei
unsere Empfehlung
Für wen ist die Krankenversicherung?
weiter
Geburtsdatum von Ihnen / Ihres Partners / Ihrem Kind
Wie sind Sie derzeit versichert?
Wie ist Ihr derzeitiger Berufsstatus?
Wie möchten Sie im Krankenhaus abgesichert sein?
Ist Ihnen eine Chefarztbehandlung wichtig?
Sind Ihnen Zahnleistungen wichtig?
In welcher Region wohnen Sie?
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld ...

Eine passende private Krankenversicherung wird gesucht.

Jetzt kostenfreies Angebot erhalten - bis zu 65% sparen!

Warum benötigen wir Ihre Kontaktdaten?

Ausgezeichnete Leistungen

  • Alle Anbieter / Tarife im Vergleich
  • Beste Zahnleistungen
  • Bestes Preis-Leistung-Verhältnis
  • 45.000 Kunden vergleichen mit uns
Unser Versprechen gehalten
Wir freuen uns über so viele zufriedene Kunden und tolle Bewertungen
  • Erfahren:
    Über 45.000 Kunden vergleichen regelmäßig mit uns.
  • Persönlich:
    Unsere Experten beraten Sie am Telefon.
Kundenbewertungen
4.4 / 5.0 Werner R.
Sehr gute Möglichkeit, eine passende Krankenvers ...
4.9 / 5.0 Anja Becker
Danke - super Service und das alles kostenlos ...

Jetzt kostenfrei vergleichen

Entgeltgrenzen

 

Die Jahresarbeitsentgeltgrenze legt fest, ab welchem Verdienst ein Arbeitnehmer in Deutschland als versicherungsfrei gilt. Liegt er über dieser Verdienstgrenze, kann er in die PKV wechseln. Bei Beamten, Selbstständigen und Freiberuflern spielt das jährliche Einkommen hingegen keine Rolle. Sie haben von vorneherein die Wahlmöglichkeit zwischen gesetzlicher und privater Krankenkasse.


Was bedeutet Versicherungsfreiheit?

Der Begriff „versicherungsfrei“ kann irreführend sein. Denn ein hohes Einkommen bedeutet nicht, dass Sie sich der Versicherungspflicht entziehen können. Diese gilt in Deutschland für jeden Bürger. Doch Sie sind insofern versicherungsfrei, als dass Sie sich zwischen gesetzlichen und privaten Anbietern entscheiden können.

Diese Wahlfreiheit hat speziell für Gutverdiener ihre Vorzüge. Denn wenn Sie sich bei der GKV freiwillig versichern, werden Ihre monatlichen Prämien an Ihr Einkommen gekoppelt. Bei der PKV existiert dieser Zusammenhang nicht. Sie können also effektiv Geld sparen.


Welcher Verdienst zählt?

Grundlage für die Berechnung ist in aller Regel das vertraglich vereinbarte Bruttojahresgehalt oder Bruttomonatseinkommen, zu denen auch Zuschläge in Form von Urlaubs- oder Weihnachtsgeld zählen.


Was passiert, wenn Sie eine Gehaltserhöhung erhalten oder Ihren Job wechseln?

Bei einer Gehaltsveränderung dient das jüngste Monatsgehalt als Berechnungsgrundlage. Sie multiplizieren diesen Betrag einfach mit dem Faktor 12 und addieren noch die Zuschläge hinzu. In diesem Fall ist also nicht Ihr reales Jahreseinkommen ausschlaggebend. Entscheidend sind vielmehr Ihre Einkünfte, die Sie voraussichtlich im kommenden Kalenderjahr beziehen.


Wie hoch ist die Entgeltgrenze?

Für das Jahr 2016 beträgt die allgemeine Entgeltgrenze 56.250 Euro pro Jahr oder 4.687,50 Euro im Monat. Die Entgeltgrenzen verändern sich jedoch jedes Jahr aufs Neue. Die jeweils aktuellen Werte lassen sich aber leicht recherchieren. Wenn Sie feststellen sollten, dass Sie die Entgeltgrenze überschreiten, gelten Sie mit Ablauf des Kalenderjahres als versicherungsfrei.


Besondere Jahresentgeltgrenze

Neben der allgemeinen gibt es auch noch die besondere Versicherungspflichtgrenze. Sie liegt für 2016 bei einem Jahresbruttoeinkommen von 50.850 Euro. Dieser Wert gilt jedoch nur für Angestellte, die bereits vor dem 1.1.2003 eine private Krankenversicherung abgeschlossen haben.