Ausgezeichnete Tarife Top-Preis-Leistung
Private Krankenversicherung
Tarifvergleich 2019/2020
1 Teilen Sie uns
Ihre Wünsche mit
2 Wir suchen den
passenden Anbieter
3 Sie erhalten kostenfrei
unsere Empfehlung
Für wen ist die Krankenversicherung?
weiter
Geburtsdatum von Ihnen / Ihres Partners / Ihrem Kind
Wie sind Sie derzeit versichert?
Wie ist Ihr derzeitiger Berufsstatus?
Wie möchten Sie im Krankenhaus abgesichert sein?
Ist Ihnen eine Chefarztbehandlung wichtig?
Sind Ihnen Zahnleistungen wichtig?
In welcher Region wohnen Sie?
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld ...

Eine passende private Krankenversicherung wird gesucht.

Jetzt kostenfreies Angebot erhalten - bis zu 65% sparen!

Warum benötigen wir Ihre Kontaktdaten?

Ausgezeichnete Leistungen

  • Alle Anbieter / Tarife im Vergleich
  • Beste Zahnleistungen
  • Bestes Preis-Leistung-Verhältnis
  • 45.000 Kunden vergleichen mit uns
Unser Versprechen gehalten
Wir freuen uns über so viele zufriedene Kunden und tolle Bewertungen
  • Erfahren:
    Über 45.000 Kunden vergleichen regelmäßig mit uns.
  • Persönlich:
    Unsere Experten beraten Sie am Telefon.
Kundenbewertungen
4.4 / 5.0 Werner R.
Sehr gute Möglichkeit, eine passende Krankenvers ...
4.9 / 5.0 Anja Becker
Danke - super Service und das alles kostenlos ...

Jetzt kostenfrei vergleichen

Krankentagegeld für Arbeitnehmer

Vor einer schweren Krankheit, einem Unfall oder einem Krankenhausaufenthalt ist niemand geschützt. Für Berufstätige bedeutet dies immer auch, dass sie ihrer Arbeit nicht nachgehen können. Bei sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmern sorgt die Sozialversicherung dafür, dass ein Krankheitsfall nicht auch den finanziellen Ruin bedeutet. Allerdings reicht das gesetzliche Krankengeld nicht in allen Fällen aus. Eine sinnvolle Unterstützung ist daher ein Krankentagegeld für Arbeitnehmer. Vor einem Abschluss gibt es jedoch einige Punkte zu beachten.

Krankengeld und Krankentagegeld – Worin besteht der Unterschied?

Auch wenn die beiden Begriffe „Krankengeld“ und „Krankentagegeld“ zum Verwechseln ähnlich sind und tatsächlich auch häufig verwechselt werden, gibt es einen gravierenden Unterschied. Beim Krankengeld handelt es sich um eine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse für gesetzlich krankenversicherte Personen. Es wird spätestens nach dem 42. Krankheitstag gezahlt.

Das Krankentagegeld hingegen ist eine rein private Versicherungsleistung, die gezielt abgeschlossen werden muss. Bei vollständig privat krankenversicherten Personen ist ein Krankentagegeld in der Regel Bestandteil des privaten Krankenversicherungsschutzes.

Krankentagegeld für Arbeitnehmer – wann ist es sinnvoll?

Das Krankengeld stellt für gesetzlich krankenversicherte Personen einen essentiellen Schutz dar. Trotzdem kann ein Krankentagegeld für Arbeitnehmer sinnvoll sein. Ob das im Einzelfall zutrifft, hängt von verschiedenen Dingen ab.

Sinn des gesetzlichen Krankengeldes ist es, den Einkommensverlust im Krankheitsfall auszugleichen. Allerdings ersetzt das Krankengeld das Einkommen nicht in voller Höhe und auch nur bis zu einem bestimmten Höchstbetrag. Der orientiert sich an der Beitragsbemessungsgrenze. Konkret gilt für das Krankengeld:

  • Es beträgt 70 Prozent des Bruttoeinkommens, maximal jedoch 90 Prozent des Nettoeinkommens eines Arbeitnehmers
  • Der Höchstbetrag errechnet sich aus der Beitragsbemessungsgrenze
  • Auf das Bruttotagegeld fallen Arbeitnehmeranteile zur Sozialversicherung an

Konkret ergibt sich daraus folgende Berechnung für das maximal mögliche Krankengeld:

  • Aktuelle Beitragbemessungsgrenze (2016): 4.237,50 € (brutto)
  • Davon 70 Prozent: 2.966,25 €
  • Abzüglich Sozialversicherungsbeiträge: 2603,64 €

Ein Arbeitnehmer erhält somit im Krankheitsfall maximal 2603,64 Euro gesetzliches Krankengeld (Stand: 2016). Je höher das reguläre Arbeitseinkommen liegt, desto sinnvoller ist ein privates Krankentagegeld für Arbeitnehmer. Es ist also unter anderem vom regulären Einkommen abhängig, wie sinnvoll ein Krankentagegeld für Arbeitnehmer ist.

Wie hoch sollte das Krankentagegeld für Arbeitnehmer sein?

Die Höhe des Krankentagegeldes kann ein Versicherungsnehmer grundsätzlich individuell festlegen. Es gibt jedoch eine klare Beschränkung: Das Krankentagegeld für Arbeitnehmer darf zusammen mit dem gesetzlichen Krankengeld das reguläre Nettogehalt nicht übersteigen. Wie hoch das Krankentagegeld für Arbeitnehmer im Einzelfall sein sollte, lässt sich nicht pauschal sagen.

Zur individuellen Berechnung empfiehlt sich folgende Formel: Die Höhe des Krankentagegeldes für Arbeitnehmer sollte der Differenz zwischen dem tatsächlich gezahlten Krankentagegeld und den regelmäßigen, absolut notwendigen monatlichen finanziellen Verpflichtungen entsprechen. Die Differenz geteilt durch 30 ergibt den Tagessatz, den der Arbeitnehmer für die Krankentagegeldversicherung beim Abschluss mindestens wählen sollte. Grundsätzlich steht es dem Versicherungsnehmer selbstverständlich frei ein höheres Krankentagegeld zu vereinbaren. Je höher das Krankentagegeld für einen Arbeitnehmer ausfallen soll, desto höher ist auch der monatliche Versicherungsbeitrag. Einige Versicherungsanbieter limitieren das Krankentagegeld für Arbeitnehmer jedoch mitunter abhängig von der Berufsgruppe oder ähnlichen Kriterien.

Worauf sollten Arbeitnehmer beim Krankentagegeld achten?

Neben der Höhe des vereinbarten Krankentagegeldes für Arbeitnehmer haben noch weitere Faktoren einen Einfluss auf die Beitragsberechnung:

  • Angebot des Versicherers (gleiche Leistungen können bei unterschiedlichen Anbietern unterschiedlich viel kosten)
  • Gesundheitszustand bei Versicherungsabschluss (Viele Anbieter verlangen eine Gesundheitsprüfung, die individuelle Risikozuschläge nach sich ziehen kann)
  • Gewählter Zahlungsbeginn

Neben den Beiträgen sollten Interessenten vor dem Abschluss einer Versicherung darauf achten, dass Ihnen das Recht eingeräumt wird, die Höhe des Krankentagegeldes auf jeden Fall bei Einkommensveränderungen anzupassen.

Beraten lassen

Vor dem Abschluss einer Krankentagegeldversicherung für Arbeitnehmer sollten sich Interessenten auf jeden Fall individuell und unabhängig beraten lassen. Gerade beim Preis-Leistungs-Verhältnis gibt es zum Teil erhebliche Unterschiede zwischen einzelnen Anbietern. Auch für die individuelle Anpassung der Höhe des Krankentagegeldes für Arbeitnehmer empfiehlt sich professionelle Unterstützung.