Ausgezeichnete Tarife Top-Preis-Leistung
Private Krankenversicherung
Tarifvergleich 2018/2019
1 Teilen Sie uns
Ihre Wünsche mit
2 Wir suchen den
passenden Anbieter
3 Sie erhalten kostenfrei
unsere Empfehlung
Für wen ist die Krankenversicherung?
weiter
Geburtsdatum von Ihnen / Ihres Partners / Ihrem Kind
Wie sind Sie derzeit versichert?
Wie ist Ihr derzeitiger Berufsstatus?
Wie möchten Sie im Krankenhaus abgesichert sein?
Ist Ihnen eine Chefarztbehandlung wichtig?
Sind Ihnen Zahnleistungen wichtig?
In welcher Region wohnen Sie?
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld ...

Eine passende private Krankenversicherung wird gesucht.

Jetzt kostenfreies Angebot erhalten - bis zu 65% sparen!

Warum benötigen wir Ihre Kontaktdaten?

Ausgezeichnete Leistungen

  • Alle Anbieter / Tarife im Vergleich
  • Beste Zahnleistungen
  • Bestes Preis-Leistung-Verhältnis
  • 45.000 Kunden vergleichen mit uns
Unser Versprechen gehalten
Wir freuen uns über so viele zufriedene Kunden und tolle Bewertungen
  • Erfahren:
    Über 45.000 Kunden vergleichen regelmäßig mit uns.
  • Persönlich:
    Unsere Experten beraten Sie am Telefon.
Kundenbewertungen
4.4 / 5.0 Werner R.
Sehr gute Möglichkeit, eine passende Krankenvers ...
4.9 / 5.0 Anja Becker
Danke - super Service und das alles kostenlos ...

Jetzt kostenfrei vergleichen

Volkswagen Versicherungsdienst

Volkswagen Versicherungsdienst Tarifwechsel und Wechsel

Der Volkswagen Versicherungsdienst VVD ist für die Vermittlung von Kfz-Versicherungen zuständig. Das Unternehmen wurde im Jahr 1948 zu diesem Zweck gegründet. Im Portfolio befinden sich verschiedene Versicherungslösungen für die Marken Volkswagen, Audi, Seat und Skoda. Unter anderem bietet der Volkswagen Versicherungsdienst Kfz-Haftpflichtversicherungen, Voll- und Teilkaskoversicherungen sowie verschiedene Schutzbriefleistungen.

Eine Gesundheitsvorsorge ist im Portfolio des VVD nicht vorgesehen. Wer sich in diesem Bereich absichern möchte, muss auf einen anderen Anbieter zugreifen. Bei einem Online-Vergleich informieren Interessenten sich über die verschiedenen Tarifoptionen. Versicherte, die bereits Mitglied der PKV sind, ermitteln bei einem Vergleich eine günstigere Tarifvariante ihres Anbieters. In der Regel lassen sich die monatlichen Beiträge mit einem Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft deutlich reduzieren. Insbesondere langjährig Versicherte liegen mit dem Wechsel innerhalb der Gesellschaft richtig und profitieren von Vorteilen wie

  • Reduzierung der Beiträge
  • gleichbleibendes Leistungsniveau
  • keine erneute Gesundheitsprüfung
  • Anrechnung der Altersrückstellungen
  • keine Kündigungsfristen
  • keine Wartezeiten

Versicherer müssen einem Antrag auf Tarifwechsel entsprechen. Der Gesetzgeber will gerade ältere Versicherte vor einer zu hohen Beitragsbelastung im Alter schützen. Aus diesem Grund sind Anbieter verpflichtet, ihren Kunden ab einem Lebensalter von 60 Jahren alternative Tarifoptionen aufzuzeigen. Einige Unternehmen haben sich verpflichtet, diese Angebote bereits ab einem Lebensalter von 55 Jahren zu unterbreiten.

Auch eine Erhöhung des Selbstbehalts oder ein Ausschluss von Leistungen sorgt für eine Reduzierung des Beitrags. Diese Maßnahmen gehen jedoch mit Nachteilen für den Versicherten einher. Entscheiden sie sich für einen Tarifwechsel, können sie mit einem gleichbleibendem Leistungsniveau bei Reduzierung der monatlichen Belastung rechnen. Bei gleichbleibenden Leistungen ist keine erneute Gesundheitsprüfung erforderlich. Hier zeigt sich ein deutlicher Vorteil für ältere Versicherte und Versicherte mit Vorerkrankungen.

Sie haben Fragen zum Tarifwechsel? Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Selbständige und angestellte Arbeitnehmer

Eine Gesundheitsvorsorge für Selbständige und angestellte Arbeitnehmer hat der Volkswagen Versicherungsdienst nicht im Angebot. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Absicherung im Bereich Kfz. Wer als Selbständiger einen privaten Krankenvollversicherungsschutz bevorzugt, findet eine Vielzahl unterschiedlicher Anbieter auf dem deutschen Markt. Selbständige haben das Recht, sich mit Beginn der Selbständigkeit privat zu versichern. Bei Existenzgründung lohnt sich die Wahl eines Einsteigertarifs, der mit attraktiven Konditionen. Für Selbständige ist die Entscheidung für die PKV in der Regel günstiger als die Mitgliedschaft in der PKV. Hier sollte im Einzelfall genau geprüft werden. Angestellte werden Mitglied einer privaten Krankenvollversicherung wenn sie mit ihrem Einkommen über der Jahresarbeitentgeltgrenze liegen. Sie haben dann die Möglichkeit, sich von der Versicherungspflicht befreien zu lassen und sich für einen privaten Anbieter zu entscheiden.

Ärzte und Zahnärzte

Ärzte und Zahnärzte entscheiden sich bei Bedarf für ein Kfz-Angebot des Volkswagen Versicherungsdienstes. Spezielle Angebote für Mediziner gibt es beim Volkswagen Versicherungsdienst nicht. Bei der Gesundheitsvorsorge entscheiden sich angestellte Ärzte und Zahnärzte mit einem Einkommen über der Jahresarbeitentgeltgrenze für einen privaten Anbieter. Wer mit seinem Einkommen unter dieser Grenze liegt, ist in der GKV versicherungspflichtig. Selbständige Mediziner wählen einen privaten Versicherer. Bei einigen Anbietern gibt es spezielle Tarife für diese Berufsgruppe, ein Vergleich lohnt sich.

Beamte

Auch für Beamte steht das Leistungsangebot des Volkswagen Versicherungdienstes offen. Sie entscheiden sich für eine Kfz-Versicherung des Unternehmens oder erweitern den Versicherungsschutz mit einem entsprechenden Schutzbrief. Die Gesundheitsvorsorge für Beamte besteht aus den Beihilfeleistungen des Dienstherrn. Da diese Leistungen nicht die kompletten Kosten abdecken, stehen bei privaten Versicherungsanbietern spezielle Beihilfetarife zur Wahl. Diese ergänzen die Beihilfeleistungen des Dienstherrn und sorgen für einen ausgezeichneten Gesundheitsschutz.

Studierende und Auszubildende

Studierende sind in der Regel Mitglied der GKV oder über die Eltern in der gesetzlichen Krankenversicherung familienversichert. Hier kommt es auf die persönliche Situation und das Einkommen des Studierenden an. Zu Beginn des Studiums haben junge Leute die Möglichkeit, sich von der gesetzlichen Versicherungspflicht befreien zu lassen und zu einem privaten Anbieter zu wechseln. Diese Entscheidung gilt für das gesamte Studium und kann nicht rückgängig gemacht werden. Auszubildende sind mit Beginn der Ausbildung üblicherweise in der gesetzlichen Krankenversicherung versicherungspflichtig. Mit einer Zusatzversicherung ergänzen sie bei Bedarf die gesetzlichen Regelleistungen. Hier stehen verschiedene Optionen zur Auswahl.

Pflichtversicherung von Pflegeleistungen in der privaten Krankenversicherung

Der Volkswagen Versicherungsdienst fokussiert auf Absicherungen im Kfz-Bereich und hält daher keine entsprechende Versicherung bereit. In Deutschland besteht die Pflicht zur Mitgliedschaft in der Pflegeversicherung. GKV-Versicherte sind über ihre Krankenkasse in der Pflegepflichtversicherung abgesichert. Nach dem Grundsatz „Pflegeversicherung folgt Krankenversicherung“ sind PKV-Versicherte ebenfalls über ihren privaten Anbieter pflegeversichert. Die Leistungen der gesetzlichen und privaten Pflegeversicherung sind identisch. Erwiesenermaßen reichen die gesetzlichen Leistungen jedoch im Pflegefall nicht aus. Eine private Vorsorge zur Ergänzung der gesetzlichen Leistungen ist zu empfehlen. Die Versicherer haben mit der

  • Pflegetagegeldversicherung und
  • der Pflegekostenversicherung

üblicherweise zwei Optionen im Angebot. Möglich ist auch der Abschluss einer staatlich geförderten Versicherung, der sogenannten Pflege-Bahr-Versicherung. Wer monatlich mindestens zehn Euro in seine Versicherung einzahlt, erhält einen Zuschuss von fünf Euro monatlich. Wichtig ist, dass ein Pflegetagegeld von mindestens 600 Euro in der Pflegestufe III vereinbart wird. Wer die staatlich geförderte Versicherung mit einer Pflegetagegeld- oder eine Pflegekostenversicherung ergänzt, trifft eine ausgezeichnete Vorsorge. Die Pflegetagegeldversicherung übernimmt im Pflegefall den vereinbarten Tagessatz, der in Abhängigkeit von der Pflegestufe an den Pflegebedürftigen ausgezahlt wird. Die Pflegekostenversicherung leistet nach Rechnungsvorlage direkt an den professionellen Pflegedienstleister. Die genauen Konditionen ergeben sich aus den jeweiligen Versicherungsverträgen.

Zusätzliche Leistungen

Für GKV-Versicherte ist die Ergänzung der gesetzlichen Regelleistungen empfehlenswert. Mit einer Zusatzversicherung werten sie die Regelleistungen auf und sorgen für eine individuelle Gesundheitsvorsorge. Einige gesetzliche Krankenversicherungen kooperieren mit privaten Anbietern und sorgen zu für ergänzenden Versicherungsschutz ihrer Mitglieder. Zur Wahl stehen üblicherweise

  • Zahnzusatzversicherungen
  • stationäre Zusatzversicherung
  • ambulante Zusatzversicherung
  • Auslandskrankenversicherung

Bei Wahl der Tarifoptionen kommt es auf den Bedarf des Versicherten an. Wer Wert auf einen hochwertigen Zahnersatz legt, liegt mit einer entsprechenden Zahnzusatzversicherung richtig. Versicherte, die im Krankenhaus die Unterbringung im Einbettzimmer und Behandlung durch den Chefarzt bevorzugen, wählen eine stationäre Zusatzversicherung. Die ambulante Zusatzversicherung sorgt für eine Erweiterung der Leistungen bei ambulanten Behandlungen. Hier kann es sich beispielsweise um die Kostenübernahme bei Heilpraktikerleistungen handeln. Auch wenn die Europäische Gesundheitskarte im europäischen Ausland akzeptiert wird, empfiehlt sich für Auslandsreisen eine zusätzliche Reiseversicherung. Die Krankenkassen übernehmen zwar die Kosten für eine Behandlung innerhalb der EU, erstatten dabei aber immer nur Kosten in der Höhe, die im Inland angefallen wären. Sind die Kosten der Behandlung höher, muss der Versicherte einen Teil der Rechnung aus eigener Tasche übernehmen. Für diese Fälle ist die Reisekrankenversicherung eine ausgezeichnete Wahl.

Beitragsrückerstattung

Bei den Kfz-Versicherungen des Volkswagen Versicherungsdienstes spielt die Beitragsrückerstattung keine Rolle. Es handelt sich um ein Mittel der privaten Krankenvollversicherung. Wer als Privatversicherter in einem bestimmten Zeitraum keine Leistungen abgerufen hat, erhält einen Teil der Beiträge zurückerstattet. Ob Beiträge erstattet werden, hängt von den Bedingungen des Anbieters ab. Einige Versicherungen zahlen Beiträge erfolgsabhängig zurück und machen die höhe der Zahlungen vom Unternehmenserfolg abhängig. Andere Versicherungen garantieren eine Rückzahlung in einer bestimmten Höhe. Die Modalitäten ergeben sich aus den Vertragsbedingungen der Versicherer. Möglich sind in der Regel Rückzahlungen von bis zu drei Monatsbeiträgen. Je länger der beitragsfreie Zeitraum, desto höher die Erstattung.

Beitragsanpassung

In der privaten Krankenvollversicherung sorgen steigende Ausgaben unter Umständen für eine Beitragsanpassung. Die Leistungen der PKV sind vertraglich garantiert, der Versicherte hat während der Vertragslaufzeit Anspruch auf die zugesicherten Leistungen. Faktoren wie steigende Ausgaben im Gesundheitswesen oder höhere Personalkosten können zu höheren Ausgaben in der PKV führen. Für Versicherte kann das eine Beitragserhöhung zur Folge haben. In diesen Fällen ist der Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Beiträge zu optimieren. Mit dem Wechsel reduzieren PKV-Versicherte die monatliche Belastung, müssen aber auf das gewohnte Leistungsniveau nicht verzichten. Gerade für ältere Versicherte ist diese Tarifoptimierung ideal – sie sollten von Zeit zu Zeit ihren Versicherungsvertrag prüfen. Aber auch andere Versicherte profitieren von dem Tarifwechsel, ein Vergleich lohnt sich!

Bei Fragen zum Tarifwechsel sind wir für Sie da – nehmen Sie Kontakt auf!

Kündigung der privaten Krankenversicherung

Die Kündigungsfristen einer Volkswagen Versicherungdienst-Versicherung entnehmen Versicherte idealerweise ihren Vertragsunterlagen. Üblicherweise werden Versicherungen mit einer Frist von drei Monaten zum Ablauf des Versicherungsjahres gekündigt. Die Kündigungsmodalitäten bei privaten Krankenvollversicherung sind ebenfalls aus den Versicherungsunterlagen ersichtlich. Kommt es zu Beitragsanpassungen oder Änderungen der Vertragsbedingungen steht den Versicherten ein Sonderkündigungsrecht zu. Die Kündigung der privaten Krankenversicherung und der Wechsel zu einem anderen Anbieter ist in der Regel nicht zu empfehlen. Gerade für langjährig Versicherte ergeben sich hier deutliche Nachteile. So werden die Altersrückstellungen unter Umständen nicht in voller Höhe übertragen. Darüber hinaus ist beim neuen Anbieter eine erneute Gesundheitsprüfung obligatorisch. Zudem gibt es Wartezeiten, bis Leistungen in voller Höhe bereitstehen. Wer über die Kündigung seines Vertrages nachdenkt, sollte auch den Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft in seine Überlegungen einbeziehen. Der Anbieterwechsel aus Beitragsgründen ist keine gute Alternative, denn auch bei Wahl eines anderen Tarifs lassen sich die monatlichen Kosten deutlich reduzieren. Hier lohnt sich die Zusammenarbeit mit einem kompetenten Fachmann, der die Tarifoptimierung begleitet.

Vergleich

Bei einem Vergleich stehen Kosten und Leistungen im Fokus. Darüber hinaus sollten Kunden, die private Krankenvollversicherungen auch den Service und die Transparenz des Unternehmens in ihren Vergleich einbeziehen. Bei einem Vergleich privater Krankenvollversicherer bleibt der Volkswagen Versicherungsdienst unberücksichtigt, da es bei diesem Unternehmen kein entsprechendes Angebot gibt. Einen Einblick in die Qualität eines Anbieters geben Rankings unabhängiger Dienstleister, die die Tarifoptionen der Unternehmen genau unter die Lupe nehmen. Hilfreich sind auch Untersuchungen und Informationen von Stiftung Warentest.

Volkswagen Versicherungsdienst Kontakt

Der Volkswagen Versicherungsdienst hat seinen Sitz in Braunschweig und ist wie folgt zu erreichen:

Volkswagen Versicherungsdienst GmbH

Gifhorner Straße 57

38112 Braunschweig

Telefon: 0531 – 859310

(Stand 10/2016)