Ausgezeichnete Tarife Top-Preis-Leistung
Private Krankenversicherung
Tarifvergleich 2019/2020
1 Teilen Sie uns
Ihre Wünsche mit
2 Wir suchen den
passenden Anbieter
3 Sie erhalten kostenfrei
unsere Empfehlung
Für wen ist die Krankenversicherung?
weiter
Geburtsdatum von Ihnen / Ihres Partners / Ihrem Kind
Wie sind Sie derzeit versichert?
Wie ist Ihr derzeitiger Berufsstatus?
Wie möchten Sie im Krankenhaus abgesichert sein?
Ist Ihnen eine Chefarztbehandlung wichtig?
Sind Ihnen Zahnleistungen wichtig?
In welcher Region wohnen Sie?
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld ...

Eine passende private Krankenversicherung wird gesucht.

Jetzt kostenfreies Angebot erhalten - bis zu 65% sparen!

Warum benötigen wir Ihre Kontaktdaten?

Ausgezeichnete Leistungen

  • Alle Anbieter / Tarife im Vergleich
  • Beste Zahnleistungen
  • Bestes Preis-Leistung-Verhältnis
  • 45.000 Kunden vergleichen mit uns
Unser Versprechen gehalten
Wir freuen uns über so viele zufriedene Kunden und tolle Bewertungen
  • Erfahren:
    Über 45.000 Kunden vergleichen regelmäßig mit uns.
  • Persönlich:
    Unsere Experten beraten Sie am Telefon.
Kundenbewertungen
4.4 / 5.0 Werner R.
Sehr gute Möglichkeit, eine passende Krankenvers ...
4.9 / 5.0 Anja Becker
Danke - super Service und das alles kostenlos ...

Jetzt kostenfrei vergleichen

R+V Krankenversicherung Beitragsanpassung

R+V Krankenversicherung Beitragsanpassung

In einigen Tarifen gab es zum 1.12017 eine R+V Krankenversicherung Beitragsanpassung. Steigende Behandlungskosten sorgen nach Angaben des Unternehmens für höhere Ausgaben. Die starke R+V Krankenversicherung Beitragsanpassung für 2017 führt die Versicherung darüber hinaus auf sinkende Zinsen und die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank zurück. Insgesamt führen verschiedene Gründe zu den Beitragserhöhungen in der privaten Krankenvollversicherung:

  • medizinischer und technischer Fortschritt
  • erhöhte Inanspruchnahmen der Versicherten
  • längerfristige Änderungen des Zinsniveaus
  • allgemeine Inflation

Eine Beitragsanpassung darf nur dann erfolgen, wenn die Kosten um mindestens 10 Prozent höher als kalkuliert liegen. Ein unabhängiger Treuhänder kontrolliert die R+V Krankenversicherung Beitragsanpassung. Die Anpassung muss sicherstellen, dass die zugesagten Leistungen auf Basis des aktuellen Preisniveaus bereitgestellt werden können. Trotz der notwendigen Anpassungen schneidet die PKV im Vergleich zur GKV noch immer sehr gut ab. Die private Krankenvollversicherung bietet eine lebenslange Leistungsgarantie, das heißt, einmal vertragliche vereinbarte Leistungen sind dauerhaft gesichert.

R+V Krankenversicherung Beitragsanpassung – mögliche Alternativen

Versicherte, die von einer R+V Krankenversicherung Beitragsanpassung betroffen sind, haben verschiedene Möglichkeiten, ihre monatlichen Belastungen zu reduzieren. Im Idealfall entscheiden Versicherte sich für einen Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft. Dabei profitieren sie üblicherweise von gleichbleibenden Leistungen, reduzieren ihre Beiträge aber deutlich. Gemeinsam mit einem kompetenten Fachmann gelingt der Wechsel bei einer R+V Krankenversicherung Beitragsanpassung ohne Probleme. Grundsätzlich orientieren sich die Beiträge in der PKV

  • am Alter
  • am Gesundheitszustand
  • am Leistungsniveau

Ein Anbieterwechsel ist gerade bei langjährig Versicherten nicht zu empfehlen, da unter Umständen ein Teil der bisher gebildeten Altersrückstellungen verloren gehen kann. Zudem werden bei einem Neuvertrag erneut Wartezeiten fällig, bis Leistungen vollständig erbracht werden. Auch eine Gesundheitsprüfung ist bei der Entscheidung für einen neuen Anbieter erforderlich. Im Vergleich dazu überzeugt der Tarifwechsel innerhalb der R+V, da der Wechsel ohne erneute Gesundheitsprüfung auskommt, sofern gleichbleibende Leistungen gewählt werden. Auch Kündigungsfristen oder Wartezeiten sind nicht einzuhalten. Wer keinen Tarif- oder Anbieterwechsel vornehmen möchte, kann durch eine Erhöhung des Selbstbehalts oder den Ausschluss von Leistungen ebenfalls für eine Reduzierung der Beiträge sorgen. Hier sollten Versicherte sich jedoch bewusst sein, dass bei einer späteren Senkung der Eigenbeteiligung oder den Wiedereinschluss von Leistungen eine erneute Gesundheitsprüfung notwendig wird. Sollten inzwischen Erkrankungen aufgetreten sein, wirkt sich das eventuell negativ auf die Beitragshöhe aus.

(Stand 01/2017)