Ausgezeichnete Tarife Top-Preis-Leistung
Private Krankenversicherung
Tarifvergleich 2018/2019
1 Teilen Sie uns
Ihre Wünsche mit
2 Wir suchen den
passenden Anbieter
3 Sie erhalten kostenfrei
unsere Empfehlung
Für wen ist die Krankenversicherung?
weiter
Geburtsdatum von Ihnen / Ihres Partners / Ihrem Kind
Wie sind Sie derzeit versichert?
Wie ist Ihr derzeitiger Berufsstatus?
Wie möchten Sie im Krankenhaus abgesichert sein?
Ist Ihnen eine Chefarztbehandlung wichtig?
Sind Ihnen Zahnleistungen wichtig?
In welcher Region wohnen Sie?
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld ...

Eine passende private Krankenversicherung wird gesucht.

Jetzt kostenfreies Angebot erhalten - bis zu 65% sparen!

Warum benötigen wir Ihre Kontaktdaten?

Ausgezeichnete Leistungen

  • Alle Anbieter / Tarife im Vergleich
  • Beste Zahnleistungen
  • Bestes Preis-Leistung-Verhältnis
  • 45.000 Kunden vergleichen mit uns
Unser Versprechen gehalten
Wir freuen uns über so viele zufriedene Kunden und tolle Bewertungen
  • Erfahren:
    Über 45.000 Kunden vergleichen regelmäßig mit uns.
  • Persönlich:
    Unsere Experten beraten Sie am Telefon.
Kundenbewertungen
4.4 / 5.0 Werner R.
Sehr gute Möglichkeit, eine passende Krankenvers ...
4.9 / 5.0 Anja Becker
Danke - super Service und das alles kostenlos ...

Jetzt kostenfrei vergleichen

LIGA Private Krankenversicherung


LIGA Krankenversicherung katholischer Priester Tarifwechsel und Wechsel

Der Wechsel in der LIGA Krankenversicherung katholischer Priester steht nicht jedem offen.
LIGA Krankenversicherung | meine-krankenversicherung.de - Priester mit der Bibel in der Hand
Grundsätzlich handelt es sich bei der LIGA um eine standesbezogene Krankenversicherung, die den Beihilfe-Anspruch katholischer Priester ergänzt.

Katholische Priester heiraten nicht, wenn sie ihrem Berufsstand weiterhin angehören wollen. Vor diesem Hintergrund erhalten sie nach der Priesterbesoldungs- und -versorgungsordnung
(PrBVO) bestimmte Beihilfe-Leistungen, wenn erkranken oder verunfallen und ärztlich-medizinische Unterstützung benötigen.

Dieser Beihilfe-Anspruch beträgt 50%, später nach Erreichen des Pensionsalters 70%. Die Differenz trägt die LIGA als standesbezogene Form der Beamten-Versicherung.


Freie Wahl der Absicherung

Trotz der Festlegung der LIGA auf einen speziellen Berufsstand steht es Priestern und Amtsanwärtern frei, bei welcher Versicherung sie ihre Zusatzdeckung versichern wollen.

Hier spielt der Vergleich eine besondere Rolle. Denn nicht nur im Grundsatz, sondern auch über die Perspektive muss das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen. Denn in den grundlegenden Zusatzversicherungen kann nicht immer von einem vollen Leistungsumfang ausgegangen werden. Besonders dann, wenn erweiterte Dienste oder Privatpatienten-Status, Zusatzversorgung oder andere Ergänzungen wichtiger werden, ist eine Grundversicherung nicht mehr ausreichend.

In der Beamten-Versicherung werden keine Altersrückstellungen aufgebaut. Diese Form der finanziellen Vorsorge ist in der privaten Krankenversicherung als Vollversicherung üblich. Jedoch entfällt sie in der Beamten-Versicherung, da hier sinkende Belastungen im Alter vorherrschen und der Anteil des Dienstherrn (im Fall von Priestern meist die jeweilige Diözese oder das Bistum) an den Gesundheitskosten steigt.

Ein späterer Wechsel zur LIGA oder von der LIGA in eine andere private Krankenversicherung als Ergänzung-Versicherung ist vor diesem Hintergrund ohne Verluste von Altersrückstellungen durchführbar. Auch die Ansprüche auf Pensionszahlungen hängen nicht von der Wahl der Krankenversicherung ab.

Zu beachten ist jedoch je nach Art der avisierten Absicherung ggf. eine Höchstgrenze, ab der ein beliebiger Wechsel zwischen Versicherungsunternehmen nicht mehr ohne Weiteres möglich ist.


Selbstständige und angestellte Arbeitnehmer

Für Selbstständige und Angestellte steht die Absicherung bei der LIGA Krankenversicherung katholischer Priester nicht zur Verfügung. Versichert werden ständisch gebundene Angehörige der katholischen Priesterschaft und in entsprechender Ausbildung befindliche Männer.


Ärzte und Zahnärzte

Der Versicherungsfokus der LIGA Krankenversicherung liegt auf der Absicherung von Priestern, Priesteramtsanwärtern und Beihilfeberechtigten aus dem katholischen Priesterstand. Insofern sind Ärzte und Zahnärzte von diesem Versicherungsschutz erfasst bzw. zum Abschluss berechtigt, als sie diesem Berufsstand selbst angehören. Das kann bei Beschäftigung in entsprechenden Einrichtungen, wie Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, der Fall sein.

Zur Versicherungsmöglichkeit informiert die Versicherungskammer Bayern. Sie übernimmt auch die Trägerschaft und verwaltungstechnische Abwicklungen für Kunden der LIGA Krankenversicherung.


Beamten-Beihilfe für katholische Priester

LIGA Krankenversicherung | meine-krankenversicherung.de - Freundliche Ansprechpartnerin
Die LIGA Krankenversicherung katholischer Priester ist eine auf den Priesterstand beschränkte Krankenversicherung. Sie trägt vor diesem Hintergrund die Bezeichnung Standesversicherung. Der Bereich möglicher Mitglieder ist damit eingeschränkt auf den formalen Bereich der Priesterschaft und gleichgestellter Männer.

Sie bietet eine Zusatzkostenversicherung an, die den verbeamteten Priestern die Restkosten für medizinische Versorgung erstattet, die von der Beihilfeleistung nicht erfasst werden. Priester erhalten nach dem deutschen Beamten– und Beihilfe-Satz eine Erstattung von medizinischen Versorgungsleistungen von 50% durch den Dienstherrn. Die verbleibende Hälfte der Kosten muss der versicherte Priester selbst tragen.

Mit ihren Leistungen stellt die LIGA Krankenversicherung katholischer Priester die Basisversicherung für medizinische Anforderungen der katholischen Priesterschaft dar.

Die Leistungen der LIGA Krankenversicherung katholischer Priester entsprechen denen privater Zusatzversicherungen.

Versichert werden:

  • ambulante Behandlungsmethoden
  • Kosten im Rahmen eines stationären Aufenthalts
  • Zahnbehandlungen
  • Zahnersatz und Prophylaxe

Die Erstattung der Kosten bezieht sich auf die generell in der Beamten-Versicherung gebotene Leistungen im Zuge ärztlich-medizinischer Betreuung.

Die Höhe der Erstattung richtet sich nach dem Dienststatus des versicherten Priesters. Während der Amtszeit werden 50%, nach Dienstzeitende jedoch 70% der Gesundheitskosten vom Dienstherrn getragen. Die Erstattungsrate der LIGA sinkt entsprechend auf 30%.

Damit einher geht die Reduzierung der Beitragsleistung. Sie muss anteilig weniger Erbringen, weil die anteilige Leistung ebenfalls sinkt.


Studierende und Auszubildende

Der Wechsel in der LIGA Krankenversicherung katholischer Priester steht nicht jedem offen.
Eine Absicherung von Studenten ist ohne Hintergrund einer katholischen Priesterschaft oder der Ausbildung zu Priesteramt nicht vorgesehen. Als Körperschaftsversicherung eines speziellen Berufsstandes steht die Versicherung in der LIGA nicht frei für jeden.


Priesteranwärter in Ausbildung

Anwärter auf das Priesteramt können sich ebenfalls bei der LIGA Krankenversicherung absichern. Der Besuch des Pastoralkurses in einer deutschen Diözese ist Grundlage für Anerkennung insofern er den Weg in das Priesteramt illustriert. Die Leistungen entsprechen weitgehend denen, die auch Referendare auf ihrem Weg in die Verbeamtung beziehen können.


Pflichtversicherung von Pflegeleistungen in der privaten LIGA Krankenversicherung katholischer Priester

Die Versicherung von Pflegeleistungen gehört für gesetzlich und privat Krankenversicherte zu den obligatorischen Absicherungsverpflichtungen. Beamte und Pensionsberechtigte aus Staatsleistungen oder anderen, angeglichenen Einrichtungen sind in der Regel nicht zum Abschluss einer Pflichtversicherung verpflichtet.


Pflege-Zusatzversicherung

LIGA Krankenversicherung | meine-krankenversicherung.de - Ordner mit Zusatzversicherung
Für die Prüfung einer umfassenden Absicherung ist ein empfehlenswerter Fokus in jedem Fall die Absicherung gegenüber Pflegeleistungen.

Die Grundversorgung von Pflegeansprüchen, wie sie auf Grundlage von Katalogleistungen und Mindestanforderungen gewährt wird, ist meist lückenhaft.

In einer Pflege-Zusatzversicherung werden in Abhängigkeit von der jeweiligen Pflegestufe Zusatzleistungen erbracht, die je nach Tarifmodell Tagesgelder auszahlen oder direkte Leistungen unterstützen und erweitern. Besonders Unterbringungskosten sind oft besondere Belastungen.


Zusätzliche Leistungen


Krankentagegeldversicherung

Eine längerfristige Erkrankung mit einhergehendem Arbeitsausfall, ist schnell eine ernstzunehmende finanzielle Belastung. Die Krankentagegeldversicherung der LIGA Krankenversicherung unterstützt Priester beim Ausgleich dieser Belastungen durch die tägliche Zahlung eines finanziellen Ausgleichs ab einer bestimmten Krankheitsdauer.


Krankenhaustagegeldversicherung

Eine gezieltere und spezieller Absicherung gegen Krankenhauskosten bietet die Krankenhaustagegeldversicherung. Ergänzend zu den Gesundungs- und Heilkosten, die die Krankenversicherung erstattet, zahlt die Krankenhaustagegeldversicherung einen täglichen finanziellen Ausgleich für die Zeit im Krankenhaus. So können bspw. Eigenanteile, die für stationäre Behandlungen anfallen, abgesichert werden.

Die Leistungsdauer der Krankenhaustagegeldversicherung ist unbegrenzt.


Beitragsrückerstattung

Eine Beitragsrückerstattung in der Zusatzversicherung von Beihilfe-Leistungen ist abhängig vom gewählten Tarif.

Beitragsrückerstattungen werden in der privaten Krankenversicherung meist gewährt, wenn über einen vorher vereinbarten Zeitraum hinweg keine Leistungen der Krankenversicherung gegenüber eingefordert werden – mithin der Versicherte seine Behandlungskosten selbst trägt.

Je nach Tarif sind sind unterschiedlich starke Bedingungen und Voraussetzungen zu erfüllen, um in den Anspruch einer Beitragsrückerstattung kommen zu können.

Die Ansprüche auf Rückerstattung – sofern sie in der Tarifen der LIGA Krankenversicherung für katholische Priester angeboten werden – müssen jedoch nicht unter Aufsparen von Vorsorgeuntersuchungen erworben werden. Sie werden regelmäßig nicht bei der Erstattungsleistung der Krankenversicherung auf die zu gewährende Beitragsrückerstattung angerechnet.


Beitragserhöhung

LIGA Krankenversicherung | meine-krankenversicherung.de - Taschenrechner mit Geld
Der Leistungsspiegel in der Krankenversicherung der LIGA wird auf einem niedrigen Niveau angesetzt.

Zusammen mit dem homogenen Versichertenspiegel und einem ausgeweiteten religiös-spirituellem Gesundheitsberatungssystem will die LIGA auch über Dauer einen überschaubaren Kostenrahmen für die Absicherung ihrer Mitglieder erzeugen.

Die Verwaltung der Krankenversicherungsleistungen liegt bereits bei der Versicherungskammer Bayern, was auch die Kostenstruktur für Verwaltungsvorgänge verschlankt.

Die LIGA legt großen Wert auf möglichst moderate Anpassungen in den Tarifen ihrer privaten Krankenversicherung. Sie bezieht sich vor diesem Hintergrund auf als typisch für ihre Versichertengruppe bezeichneten gesundheitsförderlichem Verhalten.


Kündigung der privaten Krankenversicherung bei der LIGA

Für einen Wechsel der Krankenversicherung kann die Ausgleichs-Versicherung bei der LIGA gekündigt werden. Nach Ablauf einer je nach Tarif vereinbarten Mindestversicherungszeit – in den meisten Fällen der privaten Krankenversicherung und Zusatzversicherung für Beamte 2 bis 3 Jahre – kann zum Ende des Versicherungsjahres hin mit einer Frist von 3 Monaten gekündigt werden.

Die Absicherung in der LIGA Krankenversicherung für katholische Priester kann jedoch – auch wenn der Tätigkeitsschwerpunkt des Versicherungsunternehmens auf Bayern ausgerichtet ist – je nach Bundesland an unterschiedliche Bedingungen und tarifliche Bestimmungen gebunden sein. Ggf. sind damit auch Kündigungsfristen und -voraussetzungen verbunden.


Vergleich

Der Vergleich ist eine wesentliche Voraussetzung für den Abschluss einer günstigen privaten Krankenversicherung, die die eigenen Ansprüche an gesundheitliche Versorgung in einem angemessenen Verhältnis abdecken.


Voraussetzungen für eine Absicherung bei der LIGA Krankenversicherung für katholische Priester

LIGA Krankenversicherung | meine-krankenversicherung.de - Junger Priester mit der Bibel in der Hand
Die LIGA Krankenversicherung für katholische Priester ist eine Standesversicherung für Priester im Landeskirchendienst einer deutschen Diözese.

Der Vergleich ist nur für diese Zielgruppe sinnvoll, da nur die Mitglieder des genannten Berufsstandes versicherbar sind.

Jedoch können sich Priester und Amtsanwärter frei zwischen den Angeboten anderer privater Krankenversicherungen entscheiden. Grundsätzlich spielt es keine Rolle, nach welcher Form der Krankenvoll- oder Beamten-Versicherung die Beihilfe-Ergänzung umgesetzt wird.

Wer Wert auf einen angemessenen Leistungsausgleich legt, sollte den Vergleich zu Rate ziehen und neben den Beiträgen vor allem auch die jeweiligen Leistungen in Betracht ziehen. In vielen Fällen unterscheiden sich die angebotenen Leistungen drastisch. Je nach Tarifgestaltung, kann im entsprechenden Fall ein erheblicher Mehrwert an Versicherungsleistungen erzielt werden.


LIGA Krankenversicherung katholischer Priester Kontakt

Anschrift:

LIGA Krankenversicherung katholischer Priester VVaG

Dr.-Theobald-Schrems-Straße 3
93055 Regensburg

Tel.: 0941/ 4095 201
Fax: 0941/ 4095 209

E-Mail: service@ligakranken.de