Ausgezeichnete Tarife Top-Preis-Leistung
Private Krankenversicherung
Tarifvergleich 2018/2019
1 Teilen Sie uns
Ihre Wünsche mit
2 Wir suchen den
passenden Anbieter
3 Sie erhalten kostenfrei
unsere Empfehlung
Für wen ist die Krankenversicherung?
weiter
Geburtsdatum von Ihnen / Ihres Partners / Ihrem Kind
Wie sind Sie derzeit versichert?
Wie ist Ihr derzeitiger Berufsstatus?
Wie möchten Sie im Krankenhaus abgesichert sein?
Ist Ihnen eine Chefarztbehandlung wichtig?
Sind Ihnen Zahnleistungen wichtig?
In welcher Region wohnen Sie?
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld ...

Eine passende private Krankenversicherung wird gesucht.

Jetzt kostenfreies Angebot erhalten - bis zu 65% sparen!

Warum benötigen wir Ihre Kontaktdaten?

Ausgezeichnete Leistungen

  • Alle Anbieter / Tarife im Vergleich
  • Beste Zahnleistungen
  • Bestes Preis-Leistung-Verhältnis
  • 45.000 Kunden vergleichen mit uns
Unser Versprechen gehalten
Wir freuen uns über so viele zufriedene Kunden und tolle Bewertungen
  • Erfahren:
    Über 45.000 Kunden vergleichen regelmäßig mit uns.
  • Persönlich:
    Unsere Experten beraten Sie am Telefon.
Kundenbewertungen
4.4 / 5.0 Werner R.
Sehr gute Möglichkeit, eine passende Krankenvers ...
4.9 / 5.0 Anja Becker
Danke - super Service und das alles kostenlos ...

Jetzt kostenfrei vergleichen

Hamburger Pensionskasse

Hamburger Pensionskasse Private Krankenversicherung Tarifwechsel und Wechsel

Hamburger Pensionskasse | meine-krankenversicherung.de - freundliche ansprechpartnerin Die Hamburger Pensionskasse verwaltet als Firmenpensionskasse Leistungen der betrieblichen Altersversorgung für Mitgliedsunternehmen. Eigenen Angaben zufolge betreut die Hamburger Pensionsverwaltung, die für die Verwaltung des Unternehmens zuständig ist, mehr als eine Million Versorgungszusagen und ein Vermögen von über sechs Milliarden Euro. Zu den betreuten Kassen zählen die Hamburger Pensionskasse von 1905, kurz HPK sowie die Hamburger Pensionsunterstützungskasse HPU.

Bei der Hamburger Pensionskasse handelt es sich um eine reine Altersvorsorge, eine private Krankenversicherung gibt es bei dem Unternehmen nicht. Der Arbeitgeber zahlt für den Arbeitnehmer einen bestimmten Betrag in die Altervorsorge der HPK ein, die genauen Konditionen erhalten Arbeitnehmer über ihre Personalabteilung.

Zudem haben Mitarbeiter die Möglichkeit, einen eigenen Betrag in die zusätzliche Altersvorsorge einzuzahlen. Neben der Altersrente sorgt die Hamburger Pensionskasse zudem mit Vorruhestandsrenten, Hinterbliebenenrenten sowie Erwerbsminderungsrenten vor. Mitgliedsunternehmen versichern ihre Arbeitnehmer in der Hamburger Pensionskasse und sorgen so für eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung. Der Versorgungsanspruch bei der HPK ist unverfallbar, das heißt, auch bei einem Arbeitgeberwechsel bleiben die Ansprüche bestehen. Möglich ist, das Vorsorgekonto selbst weiter zu füllen oder es beitragsfrei bis zum Renteneintritt fortzuführen. Beläuft sich die Rente auf einen Betrag, der unter 62 Euro monatlich liegt, haben Versicherte die Option sich das Kapital in einer Summe auszahlen zu lassen.

Einen privaten Gesundheitsschutz bietet die Hamburger Pensionskasse also nicht. Wer mit seinem Einkommen über der Jahresarbeitentgeltgrenze liegt und an einem privaten Versicherer interessiert ist, der muss sich bei anderen Unternehmen um einen entsprechenden Gesundheitsschutz bemühen. Ein Vergleich der verschiedenen Leistungen und Angebote ist sinnvoll. Zudem haben Versicherte, die bereits Mitglied der PKV sind, die Möglichkeit, ihre Beiträge durch einen Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft zu reduzieren. Wer sich für eine andere Tarifoption seines Anbieters entscheidet, profitiert von Vorteilen wie

  • günstigeren Beiträgen
  • gleichbleibenden oder verbessertem Leistungsniveau
  • Anrechnung von Altersrückstellungen
  • keine Kündigung erforderlich
  • keine Wartezeiten für bereits versicherte Leistungen

Der Wechsel in einen anderen Tarif ist jederzeit möglich. Ab einem Lebensalter von 60 Jahren sind die privaten Versicherer verpflichtet, alternative Tarifangebote vorzulegen, die mit einem günstigeren Monatsbeitrag überzeugen. Damit sollen ältere Versicherte vor einer zu hohen Beitragsbelastung im Alter geschützt werden.

Sehr gern unterstützen wir Sie bei einem Tarifwechsel – wir freuen uns auf Ihren Anruf!


Selbständige und angestellte Arbeitnehmer

Für Selbständige gibt es bei der Hamburger Pensionskasse kein spezielles Angebot. Arbeitnehmer, deren Arbeitgeber Mitglied der Hamburger Pensionskasse sind, erhalten ihre betriebliche Altersvorsorge über die HPK. Nach Angaben der Pensionskasse sind mehr als 690.000 Mitglieder aus 2.000 Mitgliedsunternehmen bei der Hamburger Pensionskasse abgesichert.


Ärzte und Zahnärzte

Hamburger Pensionskasse | meine-krankenversicherung.de - lächelnde Ärztin Auch für Ärzte und Zahnärzte gibt es kein Versicherungsangebot bei der Hamburger Pensionskasse. Mediziner die auf selbständiger Basis tätig sind, entscheiden sich in der Regel für eine private Krankenversicherung. Hier bestimmen sich die Beiträge nach den Leistungen, dem Alter und dem Gesundheitszustand des Versicherten.

In der Regel bietet die PKV für Ärzte und Zahnärzte mit speziell auf diese Berufsgruppe zugeschnittenen Tarifen deutliche Vorteile. Insbesondere Ärzte und Zahnärzte profitieren in der Regel von der Wahl eines recht hohen Selbstbehalts, was für geringere Beiträge sorgt. Die genaue Tarifwahl ist von den individuellen Ansprüchen des Versicherten abhängig.


Beamte

Beamte erhalten eine Altersvorsorge über ihren Dienstherrn und sind somit nicht über die Hamburger Pensionskasse abgesichert. Auch die Gesundheitsvorsorge von Beamten wird im Rahmen der Beihilfe über den Dienstherrn geregelt.

Staatsdiener erhalten einen Teil der Gesundheitskosten von ihrem Arbeitgeber, für die entstehende Lücke gibt es bei den einzelnen Krankenvollversicherungsanbietern besondere Beihilfetarife – hier lohnt sich ein Vergleich der einzelnen Optionen.


Studierende und Auszubildende

Studenten haben nicht die Möglichkeit, sich in der Hamburger Pensionskasse abzusichern. Auszubildende, deren Arbeitgeber die betriebliche Altersvorsorge darstellt, sind Mitglied der HPK. In der Regel handelt es sich vor allem um Mitgliedsunternehmen aus dem Bereich Nahrungsmittel und Lebensmittelhandel. Die genauen Regelungen ergeben sich aus den jeweiligen Arbeitsverträgen.


Pflichtversicherung von Pflegeleistungen in der privaten Krankenversicherung

Die Hamburger Pensionskasse bietet eine überbetriebliche Altersvorsorge. Eine Krankenvollversicherung sowie eine Pflegeversicherung befinden sich nicht im Portfolio der Kasse. In Deutschland besteht die Verpflichtung zum Abschluss einer Pflegeversicherung, die die fünfte Säule des Sozialversicherungssystems bildet. GKV-Versicherte sind automatisch Mitglied der gesetzlichen Pflegekasse, PKV-Versicherte sind in der Regel über ihre private Krankenvollversicherung Mitglied der Pflegeversicherung.

Die Leistungen der gesetzlichen Pflegevorsorge reichen nicht aus, um die Kosten eines Pflegefalls zu decken. Eine private Vorsorge ist empfehlenswert. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine private Vorsorge zu treffen. Die meisten Anbieter haben eine

  • Pflegetagegeldversicherung sowie eine
  • Pflegekostenversicherung

im Portfolio. Bei Wahl einer privaten Vorsorge kommt es auf die Ansprüche des Versicherten an. Die Leistungen der Pflegeversicherung orientieren sich an der festgestellten Pflegestufe. Bei der Pflegetagegeldversicherung erhält der Versicherte einen vertraglich vereinbarten Tagessatz zur freien Verfügung. Die Pflegekostenversicherung leistet nach Rechnungsvorlage direkt an einen professionellen Pflegedienstleister.


Zusätzliche Leistungen

Die Hamburger Pensionskasse sorgt mit

  • Altersrente
  • Vorruhestandsrente
  • Hinterbliebenenrenten
  • Erwerbsminderungsrente

für Sicherheit.

Hamburger Pensionskasse | meine-krankenversicherung.de - Tastatur mit einem Stethoskop Die Altersrente kann dabei frühestens ab einem Alter von 60 bzw. 62 Jahren in Anspruch genommen werden. Spätestens mit 67 Jahren muss die Rente der HPK abgerufen werden. In bestimmten Fällen können HPK-Mitglieder die Rente auch vor der gesetzlichen Rente beziehen. Die genauen Modalitäten ergeben sich aus den Bedingungen der Hamburger Pensionskasse. Es ist auch möglich, eine Vorruhestandsregelung in Anspruch zu nehmen.

Für Witwen und Witwer gibt es eine lebenslange Rente in Höhe von 60 Prozent des Anspruchs des Begünstigten. Zudem erhalten Waisen bis zum 18. Lebensjahr und bei einer Ausbildung längstens bis zum 25. Lebensjahr eine Rente in Höhe von 40 Prozent der Ansprüche des Versicherten, Halbwaisen steht ein Anteil von 20 Prozent zu. Die Erwerbsminderungsrente ergibt sch aus dem gesetzlichen Rentenbescheid.

Die voraussichtliche Rentenhöhe können Versicherte bei der Hamburger Pensionskasse einfach online ermitteln. Wer bereits über ein Vertragskonto bei der HPK verfügt, erhält die Auskunft nach Eingabe der Daten in den Rentenrechner. Möglich ist auch die Einholung einer telefonischen Auskunft.

Weitere zusätzliche Leistungen werden über die Hamburger Pensionskasse nicht abgesichert. Gerade im Bereich der Gesundheitsvorsorge ist eine Zusatzabsicherung für GKV-Versicherte eine gute Wahl. Mit verschiedenen Zusatzversicherungen sorgen sie für eine Erweiterung der gesetzlichen Regelleistungen. Dabei kann es sich um

  • eine Auslandskrankenversicherung
  • eine Zahnzusatzversicherung
  • eine Zusatzversicherung für ambulante oder stationäre Versorgung

handeln. Die Versicherungen haben verschiedene Tarife und Optionen im Angebot, die einen passgenauen Versicherungsschutz ermöglichen. Dabei gibt es in der Regel eine Auswahl zwischen einer günstigen Basisabsicherung und einer leistungsstarken Premiumvariante. Auf diese Weise sorgt jeder Kunde mit genau den Leistungen vor, die er für sinnvoll erachtet.


Beitragsrückerstattung

Eine Beitragsrückerstattung spielt nur in der privaten Krankenvollversicherung eine Rolle und kommt somit bei der Hamburger Pensionskasse, als überbetrieblicher Altersvorsorgeunternehmen nicht zum Tragen. Private Gesundheitsversicherer erstatten bis zu drei Monatsbeiträge Leistungen zurück, sofern ein Versicherter in einem bestimmten Zeitraum keine Leistungen abgerufen hat. Ob und in welcher Höhe Beiträge an den Versicherten zurückgezahlt werden, ist vom Anbieter und der Tarifwahl abhängig. Die genauen Modalitäten sehen Kunden in den Bedingungen ihres Versicherers ein.


Beitragserhöhung

Auch eine Beitragserhöhung ist bei der Hamburger Pensionskasse nicht relevant, da es sich nicht um einen Krankenversicherer handelt. In der PKV sorgen steigende Ausgaben der Unternehmen für steigende Beiträge bei den Versicherten. Kommt es in bestimmten Tarifen zu höheren Ausgaben, die nicht durch die Einzahlungen der Versicherten gedeckt sind, passen die Anbieter die Beiträge in diesen Tarifen an. In diesem Fall sollten Versicherte einen Vergleich mit anderen Tarifoptionen ihres Versicherungsunternehmens vornehmen. Oftmals lassen sich durch einen Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft die monatlichen Kosten deutlich reduzieren.

Bei Fragen rund um einen Tarifwechsel sind wir gern für Sie da – rufen Sie uns an!


Kündigung der privaten Krankenversicherung

Hamburger Pensionskasse | meine-krankenversicherung.de - Kündigung wird unterschrieben In der privaten Krankenversicherung besteht grundsätzlich die Möglichkeit, einen Vertrag mit einer Frist von drei Monaten zum Ablauf eines Versicherungsjahres zu kündigen.

Die genauen Kündigungsmodalitäten entnehmen Versicherte idealerweise ihren Versicherungsunterlagen. Bei einer Beitragsanpassung besteht ein Sonderkündigungsrecht. Es ist nicht ratsam, nach einer Kündigung zu einem anderen Krankenvollversicherer zu wechseln. Der Wechsel geht in der Regel immer mit einigen Nachteilen für den Versicherten einher.

So werden häufig Altersrückstellungen bei einem Wechsel nicht in voller Höhe übertragen. Zudem erwartet der neue Anbieter einen erneuten Gesundheitscheck und bei dem neuen Versicherer gibt es eine Wartezeit, bis Leistungen abgerufen werden können.

Die Kündigung der Mitgliedschaft in der Hamburger Pensionskasse ist nicht möglich. Nach Angaben der HPK ist die vorzeitige Auflösung eines Vorsorgekontos nicht erlaubt. Es ist möglich, eigene Einzahlungen auf das Vorsorgekonto zu stoppen. Dazu muss die Personalabteilung des entsprechenden Mitgliedsunternehmens eingeschaltet werden.


Vergleich

Mitglieder der Hamburger Pensionskasse werden über ihren Arbeitgeber in der HPK versichert. Das Unternehmen übernimmt die Altersvorsorge für die betreffenden Unternehmen, die vorwiegend aus der Lebens- und Nahrungsmittelbranche stammen. Versicherte haben hier nicht die Wahl ein bestimmtes Unternehmen für die überbetriebliche Altersvorsorge auszuwählen, die Entscheidung hat bereits der Arbeitgeber getroffen.

Anders ist die Situation bei Wahl einer privaten Krankenvollversicherung. Auch wenn der Arbeitgeber einen Teil der Beiträge übernimmt, entscheidet der Versicherte selbst, bei welchem Unternehmen er seine Gesundheitsvorsorge treffen möchte. Bei einem Vergleich der verschiedenen Tarife und Unternehmen kommt es in erster Linie auf das Preis-Leistungsverhälntis an. Aber auch der Service und die Transparenz der Versicherung spielen ebenso eine Rolle, weitere Vertragsmodalitäten. Dabei handelt es sich beispielsweise um

  • die Höhe des Selbstbehalts
  • die Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit
  • besondere Services des Anbieters

Zudem gibt es Rankings unabhängiger Agenturen, die den Service und die Leistungen von Versicherungsunternehmen bewerten. Bevor Versicherte sich für ein Unternehmen entscheiden, sollten sie die Bewertungen der Experten genauer unter die Lupe nehmen und in ihre Entscheidung einbeziehen.


Hamburger Pensionskasse Kontakt

Die Anschrift der HPK lautet wie folgt:

Hamburger Pensionsverwaltung eG

Adenauerallee 21

20097 Hamburg

Telefon: 040 280 145-0

Telefax: 040 280 145 – 775

Email: service@hpv.de

(Stand 07/2016)