Ausgezeichnete Tarife Top-Preis-Leistung
Private Krankenversicherung
Tarifvergleich 2019/2020
1 Teilen Sie uns
Ihre Wünsche mit
2 Wir suchen den
passenden Anbieter
3 Sie erhalten kostenfrei
unsere Empfehlung
Für wen ist die Krankenversicherung?
weiter
Geburtsdatum von Ihnen / Ihres Partners / Ihrem Kind
Wie sind Sie derzeit versichert?
Wie ist Ihr derzeitiger Berufsstatus?
Wie möchten Sie im Krankenhaus abgesichert sein?
Ist Ihnen eine Chefarztbehandlung wichtig?
Sind Ihnen Zahnleistungen wichtig?
In welcher Region wohnen Sie?
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld ...

Eine passende private Krankenversicherung wird gesucht.

Jetzt kostenfreies Angebot erhalten - bis zu 65% sparen!

Warum benötigen wir Ihre Kontaktdaten?

Ausgezeichnete Leistungen

  • Alle Anbieter / Tarife im Vergleich
  • Beste Zahnleistungen
  • Bestes Preis-Leistung-Verhältnis
  • 45.000 Kunden vergleichen mit uns
Unser Versprechen gehalten
Wir freuen uns über so viele zufriedene Kunden und tolle Bewertungen
  • Erfahren:
    Über 45.000 Kunden vergleichen regelmäßig mit uns.
  • Persönlich:
    Unsere Experten beraten Sie am Telefon.
Kundenbewertungen
4.4 / 5.0 Werner R.
Sehr gute Möglichkeit, eine passende Krankenvers ...
4.9 / 5.0 Anja Becker
Danke - super Service und das alles kostenlos ...

Jetzt kostenfrei vergleichen

Barmenia Tarif einsA prima1

Barmenia Tarif einsA prima1

Der Barmenia Tarif einsA prima1 basiert bei den ambulanten Leistungen auf dem Hausarztprinzip und setzt bei der stationären Versorgung auf Regelleistungen. Versicherte, die einen Basisschutz zu moderaten Konditionen bevorzugen, liegen mit dem Barmenia Tarif einsA prima1 richtig. Die Tarifoption prima1  beinhaltet eine Selbstbeteiligung von 300 Euro jährlich. Die Höhe des Selbstbehalts hat Einfluss auf die monatlichen Beiträge: Je höher der Selbstbehalt, desto günstiger der Beitrag. Wer seine monatlichen Kosten möglichst gering halten möchte, sollte daher eine höhere Selbstbehaltstufe wählen. Hier stehen in der einsA prima-Tarifreihe weitere Optionen mit Selbstbeteiligungen von 600 oder 1.200 Euro zur Auswahl. Zusätzlich haben Versicherte die Möglichkeit, mit den Tarifen BE und BE-E für eine Beitragsentlastung im Alter zu sorgen. Dabei legen Vollversicherte selbst fest, um welchen Betrag der Beitrag ab dem 67. Lebensjahr reduziert werden soll.

Barmenia Tarif einsA prima1 – Leistungen und Bedingungen

Versicherte im Barmenia Tarif einsA prima1 suchen nach dem Primärarztprinzip zunächst ihren Hausarzt auf. Dieser überweist bei Bedarf weiter an einen entsprechenden Facharzt. Versicherte im Barmenia Tarif einsA prima1+, die das Hausarztprinzip einhalten, erhalten eine Kostenerstattung von 100 Prozent für ärztliche Behandlungen. Wer direkt eine Facharzt aufsucht, erhält Kosten in Höhe von 75 Prozent erstattet. Darüber hinaus übernimmt die Barmenia Kosten bis zu 1.000 Euro jährlich für Naturheilverfahren durch Ärzte und Heilpraktikerbehandlung. Erstattet werden alle im Hufeland-Verzeichnis und im Gebührenverzeichnis für Heilprakiker aufgeführten Leistungen, wobei die Barmenia bis zur genannten Obergrenze jeweils 75 Prozent der Rechnungsbeträge übernimmt. Bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln leistet die Versicherung 100 Prozent für Generika, bzw. für Originalpräparate, sofern es keine Generika gibt. Entscheidet der Versicherte sich für originale Arzneimittel, erhält er von der Barmenia 75 Prozent.Ergänzend bietet der Barmenia Tarif einsA prima1+ weitere Leistungen wie

  • 75 Prozent für Brillen und Kontaktlinsen, bis zu 150 Euro alle zwei Jahre
  • 100 Prozent für LASIK, maximal 1.000 Euro pro Auge
  • 75 Prozent für Psychotherapie

Bei der stationären Versorgung bietet der Barmenia Tarif einsA prima1 Basisleistungen wie die Unterbringung im Mehrbettzimmer und die Behandlung durch den diensthabenden Arzt. Dentalleistungen deckt die Barmenia mit dem Tarif zu 100 Prozent für Zahnbehandlungen und Prophylaxe ab. Bei Zahnersatz, Inlays und Kieferorthopädie erhält der Versicherte 75 Prozent des Rechnungsbetrages. In den ersten drei Jahren begrenzt der Barmenia Tarif einsA prima1 die Kostenübernahme auf maximal 7.500 Euro, danach gilt ein Maximalbetrag von 7.500 Euro jährlich.

(Stand 01/2017)