Ausgezeichnete Tarife Top-Preis-Leistung
Private Krankenversicherung
Tarifvergleich 2019/2020
1 Teilen Sie uns
Ihre Wünsche mit
2 Wir suchen den
passenden Anbieter
3 Sie erhalten kostenfrei
unsere Empfehlung
Für wen ist die Krankenversicherung?
weiter
Geburtsdatum von Ihnen / Ihres Partners / Ihrem Kind
Wie sind Sie derzeit versichert?
Wie ist Ihr derzeitiger Berufsstatus?
Wie möchten Sie im Krankenhaus abgesichert sein?
Ist Ihnen eine Chefarztbehandlung wichtig?
Sind Ihnen Zahnleistungen wichtig?
In welcher Region wohnen Sie?
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld ...

Eine passende private Krankenversicherung wird gesucht.

Jetzt kostenfreies Angebot erhalten - bis zu 65% sparen!

Warum benötigen wir Ihre Kontaktdaten?

Ausgezeichnete Leistungen

  • Alle Anbieter / Tarife im Vergleich
  • Beste Zahnleistungen
  • Bestes Preis-Leistung-Verhältnis
  • 45.000 Kunden vergleichen mit uns
Unser Versprechen gehalten
Wir freuen uns über so viele zufriedene Kunden und tolle Bewertungen
  • Erfahren:
    Über 45.000 Kunden vergleichen regelmäßig mit uns.
  • Persönlich:
    Unsere Experten beraten Sie am Telefon.
Kundenbewertungen
4.4 / 5.0 Werner R.
Sehr gute Möglichkeit, eine passende Krankenvers ...
4.9 / 5.0 Anja Becker
Danke - super Service und das alles kostenlos ...

Jetzt kostenfrei vergleichen

Private Krankenversicherung für Akademiker

Private Krankenversicherung für Akademiker

Nach Angaben der Arbeitsagentur gab es im Jahr 2013 rund acht Millionen erwerbstätige Akademiker. Damit besitzt jeder fünfte Erwerbstätige einen Hochschulabschluss. Hochschulabsolventen profitieren von einer positiven Arbeitsmarktsituation. Sie starten ihre Berufstätigkeit entweder

  • als sozialversicherungspflichtige Beschäftigte
  • als Selbständige oder
  • im Beamtenstatus

Die Möglichkeit, Mitglied der privaten Krankenversicherung zu werden haben alle Hochschulabsolventen. Bei angestellten Akademikern gelten bestimmte Einkommensgrenzen.

Die Arbeitsagentur hat auch die einzelnen akademischen Berufsgruppen genauer unter die Lupe genommen. Demnach arbeiten sind die meisten Akademiker Wirtschaftswissenschaftler, gefolgt von Lehrkräften, Ingenieuren, Ärzten, Informatikern und Sozialpädagogen. Dabei gibt es besonders bei den Wirtschaftswissenschaftlern einen grossen Anteil angestellter Akademiker. Im Bereich der Medizin sind rund 42 Prozent der Hochschulabsolventen selbständig. Hoch ist der Anteil Selbständiger auch bei Juristen, Psychologen oder Journalisten.

Private Krankenversicherung für angestellte Akademiker

Abhängig von der Art der Erwerbstätigkeit stellt sich die Frage nach dem Gesundheitsschutz. Selbständige und verbeamtete Akademiker haben jederzeit die Möglichkeit, Mitglied einer privaten Krankenversicherung zu werden. Bei angestellten Akademikern kommt es auf das Jahreseinkommen an. Wer als Angestellter über ein Jahresbruttogehalt von mindestens 56.250 Euro (Stand 2016) verfügt, kann sich privat versichern. Auch angestellte Akademiker, die in der gesetzlichen Krankenversicherung abgesichert sind, können bei Überschreiten der Jahresarbeitentgeltgrenze in die PKV wechseln. Fallen sie mit ihrem Einkommen unter die Grenze, besteht Versicherungspflicht in der GKV. In der Regel liegen Akademiker mit ihrem Einkommen deutlich über der Jahresarbeitentgeltgrenze. Während sie damit in der GKV den Höchstsatz zahlen müssen, haben sie die Möglichkeit, sich in der PKV individuell abzusichern. Die Beitragsberechnung erfolgt hier unabhängig vom Einkommen, was insbesondere für Gutverdiener ein deutlicher Vorteil ist.

Private Krankenversicherung für selbständige Akademiker

Wer als Akademiker selbständig tätig ist, kann jederzeit eine private Krankenversicherung abschließen – hier gelten keine Einkommensgrenzen. Gerade für Berufseinsteiger und junge Selbständige ist die PKV eine ausgezeichnete Alternative, da die Beiträge unabhängig vom Einkommen berechnet werden. Zu Beginn der Selbständigkeit stehen günstige Einsteigertarife zur Auswahl. Bei Bedarf haben privatversicherte Akademiker jederzeit die Option in einen leistungsstärkeren Tarif zu wechseln. In der PKV profitieren sie von einem maßgeschneiderten Gesundheitsschutz, der ihren finanziellen Möglichkeiten und ihren Ansprüchen angepasst werden kann.

Private Krankenversicherung für verbeamtete Akademiker

Beamte erhalten von ihrem Dienstherrn Beihilfe, die einen Teil der Gesundheitskosten deckt. Dabei liegen die Beihilfesätze auch für Kinder und Ehegatten abhängig vom Bundesland zwischen 50 und 70 Prozent. Für die entstehende Lücken schließen verbeamtete Akademiker idealerweise eine private Krankenversicherung ab. Hier gibt es spezielle Tarife, die Akademiker sich ihren Ansprüchen entsprechend zusammenstellen. Werden auch Familienmitglieder abgesichert, muss für jeden ein eigener Vertrag abgeschlossen werden.

Als Akademiker privat krankenversichert – die Leistungen im Überblick

Großer Vorteil der privaten Krankenversicherung ist die individuelle Zusammenstellung des Gesundheitsschutzes. In der Regel haben die Versicherer verschiedene Bausteine im Angebot, aus denen sich der Versicherungsschutz bedarfsgerecht zusammenstellen lässt. Die Leistungen teilen sich auf in

  • ambulante Leistungen
  • stationäre Leistungen
  • Leistungen für Zahnbehandlungen und Zahnersatz

Wer sich als selbständiger Akademiker privat versichert, sollte einen Tarif mit Krankentagegeld wählen. Angestellte erhalten innerhalb der ersten sechs Wochen ihrer Krankheit eine Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber. Das fällt bei Selbständigen weg, so dass diese bereits ab dem ersten Tag ihrer Krankheit mit einem Verdienstausfall rechnen müssen. Empfehlenswert ist es, dieses Risiko entsprechend abzusichern. Dabei sollte eine realistische Kalkulation als Basis für die Krankengeldberechnung dienen.

Ambulante Leistungen

Im Rahmen der ambulanten Leistungen übernehmen private Krankenversicherer Kosten für ärztliche Behandlungen. Dazu zählen auch Heilpraktikerbehandlungen und Behandlungen bei einem Masseur oder Therapeuten. Hier gibt es bei den Anbietern oft eine bestimmte jährliche Obergrenze. Wer Wert auf alternative Behandlungsformen legt, sollte diesen Umstand bei seiner Tarifwahl besonders im Blick haben.

Bei den Erstattungen orientieren sich die privaten Krankenversicherungen an den Regelhöchstsätzen der Gebührenordnung für Ärzte. Besonders leistungsstark sind Tarife, die ohne eine Begrenzung an einen Höchstsatz Leistungen übernehmen. Es gibt Tarife, die bis zum Regelhöchstsätzen von 2,3 Prozent erstatten, andere übernehmen die Kosten bis zu 3,5 Prozent. Andere Tarifoptionen übernehmen Kosten nur in Höhe des Regelhöchstsätzes. Hier sind die Leistungen sehr abgespeckt, so dass gerade Versicherte, die Wert auf eine umfassende Behandlung legen, sich im Idealfall für einen höherwertigen Schutz, der eine hohe Erstattung bietet, entscheiden.

Stationäre Leistungen

Abhängig von der Tarifwahl leisten die privaten Krankenversicherer für einen stationären Aufenthalt im Krankenhaus. Wer als Patient die Behandlung durch den Chefarzt und eine Unterbringung im Einzelzimmer bevorzugt, sollte eine entsprechende Tarifoption wählen. Im Gegensatz zur GKV besteht in der privaten Krankenversicherung in der Regel freie Krankenhauswahl.

Leistungen für die Zahngesundheit

Auch hier richten sich die genauen Leistungen nach dem jeweiligen Tarif. Die Privatversicherer übernehmen zwischen 75 und 100 Prozent der Kosten für Zahnbehandlungen. Besondere Leistungen wie Prophylaxe werden in der Regel bis zu einem bestimmten Betrag einmal jährlich übernommen. Genaue Informationen ergeben sich aus den jeweiligen Tarifen. Beim Zahnersatz überzeugen private Anbieter mit Leistungen zwischen 40 und 100 Prozent. Hier gibt es verschiedene Regelungen, so stocken einige Versicherer beispielsweise die Leistungen der GKV auf. Andere übernehmen einen bestimmten Prozentsatz der Rechnungen. Auch hier ist ein Blick in die Versicherungsbedingungen ratsam.